Gute Woche - Schlechte Woche: Lugner, Lu Lu, Bundesheer

Glosse12. April 2015, 12:00
24 Postings

Gute Woche

Das Team Stronach gründete eine Parteizeitung. Leuchtturm war schon vergeben, also nannte man das Heft Transparenz. Jetzt will auch der andere närrische Greis eine Zeitung gründen: Richard Lugner. Finden wir gut. Die Ausrichtung ist noch unklar, doch der Titel steht schon: Spatzipost.

foto: apa/neubauer

Bisher war mit der Ankündigung, man sei geil wie ein Panda, partnerschaftlich höchstens in Passivhäusern zu reüssieren. Aus und vorbei. Lu Lu und Xi Mei, zwei chinesische Pandas, führen nun einen Imagewandel herbei. Ganze 18 Minuten lang sollen sich die beiden gepaart haben. Ein richtiger Hengst, so ein Bär.

foto: ap

Umtriebig war auch er wieder, aber das gehört ja zum Job eines Außenministers. Sebastian Kurz besuchte diese Woche den Vatikan und traf sogar den Papst. Nicht lange, aber dafür war Kurz ganz Ohr.

foto: apa/tatic

Schlechte Woche

Das österreichische Bundesheer verkleinert aus Kostengründen seine Blasmusikkapellen. SchlechtesGlück. Dabei zählt die Tuba zum verlässlichsten Gerät der Truppe.

foto: apa/oczeret

Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat einen neuen Job in Rom. Der soll mit mehr als 3000 Euro im Monat dotiert sein, dazu kommen monatlich 6800 Euro Ruhestandsgeld. Ob so viel gelebte Bescheidenheit rechtens ist, will nun seine ehemalige Wirkungsstätte, das deutsche Bistum Limburg, prüfen lassen.

foto: ap/probst

Ebendort, in Deutschland, ist die Arbeitslosenrate so niedrig, dass die Deutsche Arbeitsagentur, vergleichbar mit dem heimischen AMS, rund 5000 Stellen abbauen will. Frage: Werden diese Personen wieder eingestellt, wenn sie als Arbeitslose auf der anderen Seite des Schalters auftauchen, wo sie die Arbeitslosenrate ja leider wieder anheben? (flu, DER STANDARD, 11.4.2015)

foto: stache
Share if you care.