Hausnummernschild in Ottakring ehrt nicht länger ein SA-Mitglied

10. April 2015, 13:40
193 Postings

Die Bezirksvorstehung setzte sich prompt mit dem NS-Relikt an einem Wiener Wohnhaus auseinander

Wien - Die Entnazifizierung ist in Österreich kein Schnellzug. Zwar währte die NS-Herrschaft über das Land nur sieben Jahre, doch selbst 70 Jahre nach Kriegsende ist die Propaganda des Dritten Reiches noch nicht vollständig aus dem öffentlichen Raum verschwunden.

An einem Wohnhaus in der Haymerlegasse in Wien-Ottakring fiel einem STANDARD-Leser Ende März ein Hausnummernschild auf, das nach der Machtergreifung der NSDAP zu Ehren Adalbert Schwarz' angebracht worden war.

Die Gasse wurde 1938 nach Schwarz benannt, der glühender Ideologe und SA-Mitglied der ersten Stunde war. In die offizielle Geschichtsschreibung des Regimes ging Schwarz als Märtyrer und "Blutzeuge der nationalsozialistischen Bewegung" ein, nachdem er am 3. August 1930 im Zuge einer politisch motivierten Auseinandersetzung durch zwei Messerstiche getötet worden war.

Ein rasch entfernter Schandfleck

1945 erhielt die Adalbert-Schwarz-Gasse ihren früheren Namen zurück und wurde wieder nach dem Diplomaten Heinrich Karl Haymerle benannt, der zwischen 1879 und seinem Tod 1881 auch Außenminister Österreich-Ungarns war.

Dass noch 2015 in der Haymerlegasse 30 ein Hinweis auf einen SA-Mann zu sehen ist, sei ein Schandfleck, schrieb der Leser dem Ottakringer Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ). Und dessen Büro reagierte prompt. "Im Auftrag des Herrn Bezirksvorstehers für den 16. Bezirk freuen wir uns berichten zu können, dass in Zusammenarbeit mit den zuständigen Magistratsdienststellen und der kooperativen und rasch veranlassenden Hausverwaltung am Donnerstag, den 2.4.2015, das alte Hausnummernschild entfernt wurde", lautete die Antwort. Manchmal ist die Entnazifizierung in Österreich doch ein Schnellzug. (mcmt, derStandard.at, 10.4.2015)

  • Über der Eingangstür verwies ein Hausnummernschild auf die Adalbert-Schwarz-Gasse und damit auf einen SA-Mann der ersten Stunde. Die Bezirksvorstehung ließ es rasch entfernen.
    foto: derstandard.at/mcmt

    Über der Eingangstür verwies ein Hausnummernschild auf die Adalbert-Schwarz-Gasse und damit auf einen SA-Mann der ersten Stunde. Die Bezirksvorstehung ließ es rasch entfernen.

Share if you care.