Uber will sich betrunkene Fahrgäste schnappen

9. April 2015, 14:07
19 Postings

Fahrdienst stellte Alkomat in Toronto auf und brachte Betrunkene gratis nach Hause

Uber ist bekannt dafür, sich clevere Marketing-Tricks einfallen zu lassen, um seinen Fahrdienst zu bewerben. Das Unternehmen hat eine besondere Zielgruppe ins Visier genommen: Betrunkene. Mit speziellen Angeboten, will man alkoholisierte Personen davon abhalten, selbst mit dem Auto zu fahren. Im kanadischen Toronto hat das Unternehmen nun Betrunkene kostenlos nach Hause gebracht.

Gratisfahrt

Dazu hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der kanadischen Organisation Rethink den "Uber Safe Kiosk" mit Alkomat auf der Straße aufgestellt und ließ Passanten einen Atemtest machen. Wer schon zu viel intus hatte, bekam eine Freifahrt.

uber

Bereits im Februar hat das Unternehmen eine ähnliche Aktion mit Breathometer gestartet, wie Engadget damals berichtete. Nutzer des Smartphone-Alkomats erhielten eine Gratisfahrt mit Uber.

Ob geplant ist, das Angebot auszuweiten, ist nicht bekannt. Mit solchen Aktionen will Uber wohl auch von diversen negativen Schlagzeilen ablenken, die den Deinst seit dessen Start begleiten. (red, 9.4.2015)

  • Uber will betrunkene Fahrgäste ansprechen.
    foto: uber

    Uber will betrunkene Fahrgäste ansprechen.

Share if you care.