Indische Polizei kauft Drohnen mit Pfefferspray-Bewaffnung

9. April 2015, 13:22
9 Postings

Soll aus dem Ruder laufende Demonstrationen zerstreuen

Fernsteuerbare, teils sogar autonom fliegende Maschinen – auch genannt: Drohnen – werden immer beliebter. Sie finden längst nicht nur zivilen Einsatz, sondern werden auch zunehmend von Militärorganisationen und Sicherheitsbehörden genutzt. Bekannt ist vor allem das umstrittene Drohnenprogramm des US-Militärs.

Auch in Indien hat die Exekutive nun das Potenzial der Technologie entdeckt. Die Polizei von Lucknow, Hauptstadt des Bundesstaates Uttar Pradesh, setzt schon seit einiger Zeit auf Drohnen und rüstet nun auf, berichtet Yahoo News.

Mit Kamera uind Pfefferspray

Weitere fünf Stück sollen beschafft werden. Diese sind mit Kameras und Pfefferspray ausgerüstet und dienen nicht nur zu Aufklärungszwecken, sondern können unter anderem zur Zerstreuung von außer Kontrolle geratenden Demonstrationen eingesetzt werden. Testflüge sollen bereits erfolgreich verlaufen sein. Die Drohne können vom Operator in einem Radius von etwa einem Kilometer eingesetzt werden.

Wie Engadget anmerkt, gibt es allerdings Sorgen, dass es für die Piloten der Drohnen schwierig werden könne, aufgrund der Menschenmassen die Situation am Boden richtig einzuschätzen. Während Beamte vor Ort Unruhestifter relativ einfach von friedlichen Demonstranten unterscheiden können, besteht bei der Nutzung von Pfefferspray mit einem Fluggerät das Risiko, zahlreiche Unbeteiligte in Mitleidenschaft zu ziehen. Allerdings könnte alleine die Präsenz solcher Drohnen bereits zu einer Zerstreuung der Menge führen. (gpi, 09.04.2015)

  • Symbolbild: Die Drohnen für die Polizei von Lucknow verfügen über hochauflösende Kameras und Pfefferspray.

    Symbolbild: Die Drohnen für die Polizei von Lucknow verfügen über hochauflösende Kameras und Pfefferspray.

Share if you care.