US-Soldat bei neuer Afghanistan-Mission getötet

9. April 2015, 06:21
7 Postings

Afghanischer Soldat eröffnete Feuer

Kabul - Drei Monate nach dem Ende des Kampfeinsatzes ist ein US-Soldat der neuen NATO-Ausbildungsmission "Resolute Support" in Afghanistan getötet worden. Ein afghanischer Soldat habe am Mittwoch in der ostafghanischen Stadt Jalalabad das Feuer auf US-Soldaten eröffnet, sagte der Polizeichef der Provinz Nangarhar, Hasrat Hossien Mashrakiwal.

Die NATO bestätigte, dass bei dem Vorfall ein Soldat von "Resolute Support" (Entschlossene Unterstützung) ums Leben kam. Nach afghanischen Polizeiangaben wurde bei dem anschließenden Feuergefecht auch der Angreifer getötet. (APA, 8.4.2015)

Share if you care.