FBI: IS-Anhänger kapern Websites via Wordpress-Lücken

8. April 2015, 13:30
1 Posting

Die Cybercrime-Abteilung des FBI warnt vor fehlerhaften Plugins bei WordPress

Regelmäßig wurden in den vergangenen Monaten Websites von US-Regierungsorganisationen, Nachrichtenseiten oder Privatpersonen von Anhängern der Terrormiliz "Islamischer Staat" übernommen: Diese verbreiteten dort dann für kurze Zeit dschihadistische Propaganda. Das FBI warnte nun durch sein "Internet Crime Complaint Center" vor mangelhaften Wordpress-Plugins, durch die Angreifer "Sicherheitschecks umgehen" und die Websites manipulieren könnten.

"Hacking auf niedrigem Niveau"

Betreiber von Seiten, die auf das CMS Wordpress setzen, sollen ihre Plugins updaten und sich regelmäßig über Sicherheitslücken informieren, rät das FBI. Die US-Bundespolizei geht davon aus, dass die Hacker mit IS sympathisieren, aber streng genommen keine Mitglieder der Terrorgruppe sind. "Es handelt sich um Hacking auf niedrigem Niveau, das dennoch kostspielige Folgen haben kann", so das FBI in der Mitteilung. (fsc, 8.4.2015)

Links:

FBI C3

  • IS-Sympathisanten brechen gern durch Wordpress-Lücken in Websites ein
    foto: ap/dovarganes

    IS-Sympathisanten brechen gern durch Wordpress-Lücken in Websites ein

Share if you care.