Gmeet: Google arbeitet an Telekonferenz-Tool

8. April 2015, 09:52
3 Postings

Screenshots aufgetaucht – Lösung dürfte auf Hangouts-Messenger basieren

Google bereitet offenbar den Start eines neuen Werkzeugs vor. Wie Google+-Nutzer Florian Kiersch berichtet, arbeitet das Unternehmen an "Google Meetings", kurz "Gmeet", einer Lösung für Telekonferenzen.

Die Entwicklung scheint bereits recht weit fortgeschritten. Kiersch hat Screenshots veröffentlicht, Gmeet soll es aktuell als Android-App und als Erweiterung für Chrome geben.

Mit einem Klick in die Konferenz

Die Software soll das Abhalten von virtuellen Meetings erleichtern. So kann ein Nutzer ein Treffen erstellen und andere dazu einladen. Diese können den Anruf annehmen und sind dann mit einem Klick im Konferenzgeschehen. Auch eine klassische Einwahl als Gast und unter Nutzung eines Einladungscodes ist vorgesehen.

Das Tool soll derzeit innerhalb von Google getestet werden. Bei 9to5Google vermutet man, dass Google damit künftig sein App-Angebot für Unternehmen aufstocken wird. Als Basis dürfte die Meeting-Software wohl den Messenger Hangouts nutzen und um zusätzliche Funktionen und ein angepasstes Interface ergänzen.

Hinweise seit 2011

Hinweise darauf, dass Google an einer Konferenzlösung unter dem Titel "Meetings" arbeitet, gibt es laut Phandroid bereits seit 2011, diverse einst angedeutete Funktionen – etwa Bildschirmübertragung und Kalenderanbindung – sind heute bereits Bestandteil von Hangouts. (gpi, derStandard.at, 8.4.2015)

  • Erste Screenshots aus Gmeet.
    foto: florian kiersch/google

    Erste Screenshots aus Gmeet.

  • Artikelbild
    foto: florian kiersch/google
Share if you care.