Galaxy S6 Edge: Akku nur sehr schwer zu tauschen

8. April 2015, 09:28
18 Postings

Neues Samsung-Smartphone erhält bei iFixit schlechte Noten in Fragen Reparierbarkeit

In den letzten Jahren waren es vor allem Apple-Produkte die den Bastlern von iFixit Kopfzerbrechen bereitet haben. Kaum ein anderer Hersteller, der seine Geräte dermaßen hoch integriert, dass sie kaum mehr zu reparieren sind. Mittlerweile scheint sich das Blatt aber zu wenden - und dies zu Ungunsten anderer Hersteller.

Galaxy S6 Edge

So hat sich iFixit nun das Galaxy S6 Edge vorgenommen, und kommt zu wenig erfreulichen Ergebnissen. Das neue Samsung-Smartphone erreicht lediglich drei von zehn maximal möglichen Punkten.

Bruchgefahr

Konkret sei durch die Verwendung von Glas sowohl vorne als auch hinten die Gefahr des Bruchs beim Auseinandernehmen sehr hoch. Dies vor allem da die stark verklebte Rückseite den Rückseite den Zugriff auf die Hardware-Innereien an sich sehr schwer mache. Auch der Austausch der Front-Glasplatte sei nur schwer möglich, ohne dabei das Display zu zerstören.

Akku-Schwierigkeiten

Besonders schwer macht es Samsung jenen, die den Akku tauschen wollen: Dieser sei stark mit der Rückseite des Displays verbunden und unter dem Motherboard vergraben. Positiv hebt iFixit hingegen hervor, dass das Gerät an sich sehr modular aufgebaut ist.

Vergleiche

Mit der Bewertung 3/10 liegt das Galaxy S6 Edge deutlich unter dem Vorgänger S5, das immerhin noch 5 Punkte ergattern konnte. Sowohl iPhone 6 und iPhone 6 Plus als auch Googles Nexus 6 schaffen bei iFixit sieben Punkte. (red, 8.4.2015)

  • Das Galaxy S6 Edge in seinen Einzelteilen.
    foto: ifixit

    Das Galaxy S6 Edge in seinen Einzelteilen.

  • Der Akku ist unter anderen Bauteilen vergraben.
    foto: ifixit

    Der Akku ist unter anderen Bauteilen vergraben.

Share if you care.