Uhrenmesse: Rosinen picken

Ansichtssache17. April 2015, 05:30
86 Postings

Mechanik rules! Das hat die Baselworld einmal mehr unter Beweis gestellt. Hier eine kleine Auswahl von besonderen Schmankerln

Bild 1 von 5
foto: hersteller

Neuauflage

Der grüne Riese mit der goldenen Krone präsentierte auf der Baselworld die neue Generation seines wohl bekanntesten Modells. Die "Oyster Perpetual Day-Date" von Rolex, 1956 eingeführt, wirkt in der gezeigten Ausführung mit blau strukturiertem Zifferblatt frisch, ohne dabei auch nur einen Deut von der typischen Designsprache abzuweichen.

Es lebe der Wiedererkennungswert. Die große Neuerung spielt sich im Inneren des 40-Millimeter-Platingehäuses ab: das hauseigene Chronometer-zertifizierte Automatikkaliber Rolex 3255, dessen Konstruktion 14 Patente in sich vereint: 50.050 Euro.

www.rolex.com

weiter ›
Share if you care.