Annama-Meteorit stammt von erdnahem 400-Meter-Brocken

Ansichtssache12. April 2015, 23:04
14 Postings
Bild 5 von 17
illu.: nanna karlsson / mars digital image model / nasa

Marsianische Gletscher enthalten eine Menge Wasser

Der Mars besitzt nicht nur polare Eiskappen (die allerdings nur zu einem geringen Anteil aus Wassereis bestehen), Studien belegen auch die Existenz von ausgedehnten Eismassen in den mittleren Breiten der nördlichen und südlichen Hemisphäre. Zu sehen ist von den über 1.300 Gletschern recht wenig, denn das gefrorene Wasser ist unter der typischen roten Staubschicht des Mars gut versteckt. Nun hat sich ein dänisches Forscherteam um Bjørnholt Karlsson von der Universität Kopenhagen die Radardaten, mit denen die Gletscher entdeckt werden konnten, genauer angesehen, um festzustellen, wie viel Wasser darin eigentlich gebunden ist. Wie sich zeigt, ist es eine ganze Menge: Vermutlich mehr als 150 Milliarden Kubikmeter Eis könnte der Mars besitzen. Würde man diese Menge gleichmäßig über die gesamte Marsoberfläche verteilen, dann wäre die Eisschicht etwas über einen Meter dick. Dass sich das gefrorene Wasser dank der dünnen Atmosphäre nicht schon längst ins All verflüchtigt hat, liegt vermutlich an der schützenden Staubschicht, glauben die Wissenschafter.

weiter ›
Share if you care.