Vanek verliert mit Wild drittes Spiel in Serie

7. April 2015, 10:27
12 Postings

Kampf um Play-off-Platz spitzt sich noch einmal zu - 0:2-Niederlage gegen direkten Verfolger

St. Paul - Für Thomas Vanek und seine Minnesota Wild könnte es im Rennen um einen Play-off-Platz in der NHL noch einmal eng werden. Minnesota verlor am Montagabend (Ortszeit) nicht nur das dritte Spiel in Serie, das 0:2 vor heimischem Publikum kam ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten Winnipeg Jets. Die Kanadier liegen drei Spiele vor Schluss des Grunddurchgangs nur noch zwei Punkte hinter Minnesota.

Vanek und Co. verpassten mit der Niederlage die angepeilte vorzeitige Qualifikation für das Play-off. Star des Abends war der tschechische Teamtorhüter Ondrej Pavelec, der alle 32 Schüsse der Wild, darunter vier des Steirers, parierte. Winnipeg schob sich mit dem Sieg dank Treffern von Blake Wheeler und Vaneks Ex-Teamkollegen Drew Stafford auf den letzten Play-off-Platz der Western Conference vor.

Nur einen Punkt dahinter und somit nur drei Zähler hinter Minnesota rangiert der amtierende Champion, die Los Angeles Kings. Diese verloren wenige Stunden später nach langer 1:0-Führung gegen die Vancouver Canucks noch 2:1 nach Penaltyschießen. Heilsbringer für Vancouver, das damit so gut wie durch ist, war Chris Higgins, der als einziger der sechs Schützen seinen Penalty verwertete. (APA; 7.4.2015)

Eishockey-Ergebnisse der NHL von Montag: Minnesota Wild (Vanek) - Winnipeg Jets 0:2, Buffalo Sabres - Carolina Hurricanes 4:3, New York Rangers - Columbus Blue Jackets 4:3 n.V., Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 2:1 n.P., San Jose Sharks - Dallas Stars 1:5

Share if you care.