Schlossverwalter entsorgte wertvolle Gemälde bei Aufräumarbeiten

7. April 2015, 08:47
2 Postings

85 Werke hatten einen Gesamtwert von mindestens 170.000 Euro

Valtice - Monatelang hat die tschechische Polizei nach den verschwundenen Kunstwerken eines internationalen Malertreffens gesucht. Nun wurde bekannt: Der Verwalter von Schloss Valtice, wo das Symposium "Großes Format" stattfand, entsorgte die Leinwandarbeiten den Ermittlern zufolge bei Aufräumarbeiten.

"Wir hätten eher erwartet, dass eine organisierte Bande die Gemälde gestohlen und im In- und Ausland verkauft hätte", teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit. Vom Wert der Werke, den Sachverständige auf mindestens 4,6 Millionen Kronen (170.000 Euro) schätzten, dürfte der Schlossverwalter demnach nicht gewusst haben. Verloren sind insgesamt 85 Gemälde von 39 zeitgenössischen Künstlern, darunter die "Madonna von Ameisen getragen" des tschechischen Ex-Präsidentschaftsbewerbers und Malers Vladimir Franz. (APA, 7.4.2015)

Share if you care.