Osterfestspiele 2015 melden Einnahmenrekord

7. April 2015, 08:41
4 Postings

Auslastung bei 94,2 Prozent - Deutliches Plus bei Mitgliedschaften im Förderverein

Salzburg - Mit den Opern "Cavalleria rusticana" und "Pagliacci" sind am Montag die Salzburger Osterfestspiele zu Ende gegangen. Zugleich meldet das Festival auch einen wirtschaftlichen Erfolg: Laut Presseinformation sind die Kartenerlöse gegenüber dem Vorjahr um 14,4 Prozent auf rund 3,4 Mio. Euro gestiegen - ein Einnahmenrekord. Die Eigenfinanzierungsquote der Osterfestspiele liegt damit bei 88 Prozent.

Insgesamt wurden für die Osterfestspiele 2015 rund 18.900 Karten verkauft (im Vorjahr 16.400), was einer Auslastung von 94,2 Prozent entspricht (im Vorjahr 88 Prozent). Ein derart hoher Wert sei jedenfalls seit dem Jahr 2002 nicht erreicht worden, so die Aussendung. Beide Opernvorstellungen, die Chorkonzerte und das Konzert für Salzburg waren ausverkauft. Zugleich darf sich der Förderverein über ein deutliches Plus bei den Mitgliedschaften freuen: Deren Zahl stieg im Vergleich zum Vorjahr um gleich 300 (17 Prozent) auf 2.100 an.

Die zu Ende gehende Saison 2015 war die letzte unter der Verantwortung der beiden Geschäftsführer Peter Alward und Bernd Gaubinger. (APA, 7.4.2015)

Share if you care.