Leobener Dechant gibt Amt auf und wird heiraten

6. April 2015, 16:08
80 Postings

Ankündigung nach Gottesdienst am Ostermontag

Leoben - Der Dechant des obersteirischen Dekanates Leoben hat nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche Leoben-Donawitz am Ostermontag die Teilnehmer der Messe informiert, seine Kirchenämter aufzugeben und heiraten zu wollen, wie "Kleine Zeitung"-Online zu entnehmen war. Er wolle nach dem Laisierungsverfahren seine Freundin heiraten, so der 45-Jährige.

"Ich habe euch heute eine Mitteilung zu machen, die mir sichtlich nicht leicht fällt", so der Dechant, der seit 2006 das Dekanat Leoben innehat. Er habe eine Beziehung und habe gebeten, ihn mit Ende August von allen kirchlichen Funktionen zu entbinden. Wenn das Laisierungsverfahren, die Entbindung vom Zölibat, im Vatikan abgeschlossen sei, werde er die Frau an seiner Seite heiraten. Der Schritt falle ihm nicht leicht, aber er möchte auch wieder "wahrhaftig" leben, sagte er. Der Dechant betonte, wie sehr er in dieser schweren Zeit des Entscheidens und des Bekanntgebens von Diözesanadministrator Heinz Schnuderl unterstützt worden war.

Er werde in den nächsten fünf Monaten alle Rechte und Pflichten seines Priesterseins voll ausüben, dann ein paar Wochen Urlaub und sich Gedanken über seine Zukunft machen. Auch Aufgaben innerhalb der Kirche seien im Gespräch. (APA, 6.4.2015)

Share if you care.