Salzburg: Diebe stahlen mehr als 150 Bachforellen

6. April 2015, 14:13
14 Postings

Polizei vermutet, dass Täter mit Strom gefischt haben könnten

Abtenau - Einen verbotenen Fang haben Fischdiebe Anfang April in Abtenau im Salzburger Tennengau gemacht. Sie entwendeten zwischen 1. und 3. April aus einem eingezäunten Flussabschnitt der Lammer mehr als 150 Bachforellen. Die Fische waren dort ohne Zufütterung im Fließwasser herangewachsen. Das Durchschnittsgewicht der Fische betrug rund 500 Gramm, sie waren damit ausgewachsen.

Der Schaden dürfte bei mindestens 1.000 Euro liegen. Laut Informationen der Polizei wurde der gesamte Bestand leergefischt. Einzig am Abflussgitter wurden einige wenige tote Forellen gefunden. Die Polizei vermutet, dass die unbekannten Täter das Areal mithilfe von Elektrizität abgefischt haben könnten. Dabei wird Strom ins Wasser geleitet. Die Fische kommen angeschwommen und werden betäubt und können dann leicht mit Netzen gefangen werden. (APA, 6.4.2015)

Share if you care.