Hinterseer-Tor verschafft Ingolstadt kleinen Polster

6. April 2015, 22:12
4 Postings

Tiroler traf bei 2:0 des deutschen Zweitliga-Leaders gegen Frankfurt - Burgstaller-Tor gegen Leipzig - Auch Zulj trifft, Stöger assistiert - St. Pauli lebt

Der FC Ingolstadt hat seine Ambitionen auf den Aufstieg in die deutsche Fußball-Bundesliga untermauert. Mit dem ersten Heimsieg des Jahres 2015 hielt der Zweitliga-Tabellenführer am Ostersonntag seine Verfolger auf Distanz. ÖFB-Teamstürmer Lukas Hinterseer traf beim 2:0 gegen FSV Frankfurt zum Endstand (58.). Es war der achte Ligatreffer für den 24-jährigen Tiroler, der erste seit Mitte Dezember.

Ingolstadt führt unter Trainer Ralph Hasenhüttl damit weiterhin drei Punkte vor Kaiserslautern und deren vier vor Darmstadt. Einen Rückschlag gab es dagegen für den Tabellenvierten Karlsruhe, der mit ÖFB-Youngster Ylli Sallahi auf der Ersatzbank beim Abstiegskandidaten VfR Aalen nicht über ein 2:2 hinauskam. Auf einen Aufstiegsrang fehlen dem KSC sieben Runden vor Schluss vier, auf den Relegationsplatz drei Punkte.

Unbelohntes Burgstaller-Tor

Neben Hinterseer verbuchte auch Nürnbergs Guido Burgstaller einen Torerfolg. Trotz des Führungstreffers des Ex-Rapidlers (29.) setzte es bei RB Leipzig eine 1:2-Niederlage. Leipzig verbesserte sich vorerst auf den sechsten Tabellenplatz, der Rückstand auf den Dritten Darmstadt beträgt aber weiterhin acht Punkte.

Fortuna Düsseldorf hat sich wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Die Düsseldorfer kamen am Montagabend beim Abstiegskandidaten FC St. Pauli mit 0:4 (0:3) unter die Räder. Der Rückstand des Tabellensiebenten auf den Relegationsplatz beträgt damit sieben Runden vor Schluss neun Punkte.

Lebenszeichen von St. Pauli

ÖFB-Legionär Michael Liendl wurde bei Düsseldorf noch vor der Pause beim Stand von 0:2 eingewechselt (36.), Landsmann Erwin Hoffer saß auf der Bank. Christian Gartner fehlte nach seinem vor zwei Monaten erlittenen Außenbandriss im Sprunggelenk weiterhin. St. Pauli gab ein kräftiges Lebenszeichen ab. Der Traditionsclub aus Hamburg schob sich mit dem ersten Heimsieg im Jahr 2015 aus der Fixabstiegszone auf Relegationsrang 16.

1860 München kassierte im Kampf um den Klassenerhalt ohne den verletzten ÖFB-Teamstürmer Rubin Okotie eine 0:1-Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten Erzgebirge Aue.

Bereits am Samstag hat Robert Zulj sein viertes Saisontor für Greuther Fürth erzielt. Der Österreicher, der durchspielte, brachte seinen Club im Heimspiel gegen Braunschweig mit 1:0 in Führung, am Ende verloren die Fürther aber 1:2.

Kevin Stöger leistete beim 4:0 des 1. FC Kaiserslautern daheim gegen Heidenheim einen Assist und wurde in der 65. Minute ausgetauscht. Die "Roten Teufel" festigten den zweiten Tabellenplatz, der zum Fix-Aufstieg berechtigt. (APA, 6.4.2015)

Share if you care.