Ländermatch: Bosnische Fans riefen antisemitische Parolen am Stephansplatz

3. April 2015, 13:51
367 Postings

Ein Video zeigt Fußballfans, die "Töte, töte Juden" rufen. Der Verfassungsschutz ermittelt wegen Verhetzung und Wiederbetätigung

Wien - Am Rand des Freundschaftsspiels zwischen Österreich und Bosnien-Herzegowina in Wien sollen Fans der bosnischen Fußballmannschaft bei einer propalästinensischen Demonstration auf dem Stephansplatz am Dienstag antisemitische Parolen gerufen haben. In einem auf Youtube veröffentlichten Video ist der Ruf "Ubi, ubi židove" zu hören, was "Töte, töte Juden" bedeutet.

screenshot: youtube

Die propalästinensische Demo war laut Polizeisprecher Roman Hahslinger mit etwa 100 Personen angemeldet. Die rund 50 Fußballfans dürften sich ungefragt zu den Demonstranten gestellt und mit dem Skandieren begonnen haben. Nach einiger Zeit zogen sie laut Hahslinger wieder ab.

Der Verfassungsschutz ermittelt nun wegen Verdachts auf Verhetzung und Wiederbetätigung gegen eine unbestimmte Zahl Beschuldigter. Das Video müsse noch gesichert werden, hieß es am Freitag. (red, derStandard.at, 3.4.2015)

Share if you care.