Die Apple Watch soll ihre Nutzer vom Smartphone "befreien"

3. April 2015, 09:20
87 Postings

Apple-Vizepräsident Kevin Lynch gibt sich zur Sinnfrage hinter der Smartwatch ambitioniert

Eigentlich ist bereits fast alles über die Apple Watch bekannt: Wie sich Apple die Nutzung vorstellt, was die Smartwatch so kann, und wie viel der Hersteller für jedes einzelne Modell verlangt. All dies hat das Unternehmen in den letzten Wochen ausführlich dargelegt. Für viele potentielle Käufer ist trotzdem die wohl wichtigste Frage bisher unbeantwortet: "Wozu brauche ich das eigentlich?".

Freedom

In einem aktuellen Wired-Feature zur Entstehungsgeschichte der Apple Watch versucht sich Kevin Lynch, Vice President of Technology beim iPhone-Hersteller, nun an einer Erklärung: "Das Ziel war die Menschen von ihrem Smartphone zu befreien".

Erläuterung

Lynch meint damit freilich nicht, dass man künftig ganz ohne einem solchen Gerät auskommen wird. Immerhin benötigt die Apple Watch ein verbundenes iPhone, um einen Großteil seiner Fähigkeiten entfalten zu können. Was man aber zu erzielen hofft, ist, dass die Smartwatch-Nutzer ihre iPhones weniger aus der Tasche holen, da sie ohnehin gleich auf dem Handgelenk sehen, ob eine aktuelle Benachrichtigung wichtig ist oder nicht. Eine "menschlichere Art" der Benachrichtigung als vor anderen dauernd in das Smartphone zu starren, zeigt sich Lynch überzeugt.

Einhellige Meinung

Ein sehr nobles Ziel - wenn auch nicht unbedingt ein Neues. Praktisch wortgleich war dies schon von Google bei der Vorstellung von Android Wear zu hören. Auch sonst sind sich praktisch alle Hersteller einig, dass es auf Dauer bessere Wege geben muss, informiert zu bleiben, als dauernd in ein Smartphone zu starren und sich dort unweigerlich zu "verlieren", also deutlich mehr Sachen zu unternehmen, als man eigentlich ursprünglich vorhatte.

Beweis muss noch angetreten werden

Ob die Apple Watch dieses Problem tatsächlich lösen kann, muss sich freilich erst zeigen. Erfahrungen mit anderen Smartwatches zeigen ein eher gemischtes Bild. Während manche Nutzer diese tatsächlich im beschriebenen Sinne als Entlastung in ihrem digitalen Alltag wahrnehmen, sehen andere darin eher eine zusätzliche Bürde. (red, 3.4.2015)

  • Die Apple Watch soll uns vom Zwang befreien, dauernd ins Smartphone zu schauen. Ob dieser Plan aufgeht?
    foto: robert galbraith / reuters

    Die Apple Watch soll uns vom Zwang befreien, dauernd ins Smartphone zu schauen. Ob dieser Plan aufgeht?

Share if you care.