BMW & Range Rover: Grob und gediegen

Ansichtssache6. April 2015, 17:00
123 Postings

Es gibt eine Kategorie von Fahrzeugen, die man fast als "Mehr geht kaum" bezeichnen könnte. Die Neuauflage des erfolgreichen Machoprügels BMW X6 führten wir in der Maximaldieselversion M50d aus, den Range Rover Sport als Dieselhybrid.

Bild 1 von 6
foto: stockinger

Wir sind in der automobilen Oberklasse, von der Größe her jedenfalls, aber auch was den Preis betrifft: an und über der 100.000er-Grenze. Der BMW X6 M50d steht mit 101.500 Euro in der Liste, mit ein paar Extras, auf die man nur ungern verzichten würde, kommt man auf knapp 120.000 Euro. Der Range Rover Sport wäre um schlanke 99.400 Euro zu haben, in der Ausstattung "Autobiography Dynamic", die man uns zumutete, sind wir bei 113.400 Euro, plus Lackierung "Firenze Red Metallic" und anderen Extras wie dem aktiven Sitzgurt bei knapp 125.000 Euro.

Neben der Größe und dem Preis ist den beiden die Kraft des groben Hammers gemeinsam, hier wird aus dem Vollen geschöpft. Beide bemühen dazu ein Dieselaggregat, jeweils mit drei Liter Hubraum.

weiter ›
Share if you care.