Redmi 2A: Xiaomi kündigt LTE-Smartphone für 90 Euro an

2. April 2015, 16:47
9 Postings

Erstes Gerät mit "eigener" Hardware-Plattform - Hersteller hat massiv in Chip-Produzenten Leadcore investiert

Vor einigen Monaten ist der chinesische Elektronikhersteller Xiaomi beim Chiphersteller Leadcore eingestiegen. Im November sicherte man sich 51 Prozent der Firmenanteile, mittelfristig soll das Unternehmen komplett übernommen werden. Ein Schritt, der langfristig bei der weiteren Senkung der Herstellungskosten helfen dürfte.

Nun trägt die Investition erste Früchte. Xiaomi hat ein neues Smartphone der Redmi-Reihe (außerhalb Chinas auch als "Red Rice" bekannt) angekündigt. Das Modell Redmi 2A ist das erste Gerät, das somit eine Plattform aus Inhouse-Produktion nutzt.

Quadcore-CPU, HD-Display, LTE

Es handelt sich um ein LTE-taugliches Handy für Einsteiger. Der Preis liegt bei 599 Yuan, was derzeit umgerechnet 89 Euro entspricht. In einer Vorverkaufs-Aktion am 8. April soll das Redmi 2A für begrenzte Zeit sogar nur 499 Yuan (rund 74 Euro) kosten, listet NDTV auf.

Zugrunde liegt der Leadcore L1860C-Chipsatz, der einen Cortex-A7-Quadcore-Prozessor mit 1,4 GHz-Taktung mitbringt. Dazu gibt es einen GB Arbeitsspeicher, acht GB Speicher nebst microSD-Slot und ein 4,7-Zoll-Display mit 720p-Auflösung (1.280 x 720 Pixel). Als Betriebssystem ist Android 4.4 in Xiaomis Eigenvariante MIUI vorinstalliert.

Nachfolger des Redmi 2

Die rückseitige Kamera liefert acht Megapixel und verfügt über einen LED-Blitz, zwei Megapixel liefert die Frontkamera. Der 2.200-mAh-Akku unterstützt schnelles Aufladen über den Quick Charge 2.0-Standard. Zur weiteren Ausstattung gehören neben dem LTE-Modem auch 3G-Empfang, WLAN (802.11n) und Bluetooth 4.0, womit das 2A weitestgehend ident zum Redmi 2 ist, das auf einen Snapdragon-410-Chip baut. (gpi, 02.04.2015)

Links

Xiaomi

NDTV

  • Äußerlich ist das Redmi 2A nicht vom Redmi 2 zu unterscheiden.
    foto: xiaomi

    Äußerlich ist das Redmi 2A nicht vom Redmi 2 zu unterscheiden.

Share if you care.