Beats aus dem Baumarkt

2. April 2015, 17:29
3 Postings

Gudrun von Laxenburg blinken in Innsbruck

Schnell und natürlich laut und nahezu österlich bunt gibt sich der Karfreitag im Innsbrucker Treibhaus, wenn nämlich Gudrun von Laxenburg akustisches Eierpecken im höchst rasanten Techno-Tempo verspricht.

Das Wiener Live-Techno-Trio bezieht sich dabei vorwiegend auf elektronische Sounds, wie sie die Neunzigerjahre hervorbrachten, und weiß ganz genau, dass es in diesem Zusammenhang durchaus etwas Inszenierung bedarf, um maximale Partytauglichkeit zu erreichen.

Als Fundus für Requisite und Kostüm hält bei Gudrun von Laxenburg seit jeher der Baumarkt her. LED-Ketten, Einweg-Overalls und auch viel Plastik ferner, chinesischer Provenienz bilden die optische Grundlage für diese höheren Techno-Kindergeburtstage mit Live-Schlagzeug und drückenden Synthesizerflächen.

Als Support fungiert für dieses Event das Innsbrucker DJ-Kollektiv Schall & Rauch. Die farbenfrohe Technosause findet übrigens im Rahmen des dreitägigen Kar-Wendel-Festivals statt, das am kommenden Samstag mit holpernden Beats und dann also auch älplerischem Idiom zu Ende geht, konkret: Es konzertiert die Tiroler Formation Rebel Musig, die Reggae, Hip-Hop, Ska und auch Funk zu mixen und erwecken sucht. (lux, DER STANDARD, 3.4.2015)

3. & 4. 4. Treibhaus, Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck, 21.00

  • Die Band Gudrun von Laxenburg ist im Innsbrucker Treibhaus zu hören.
    foto: archiv

    Die Band Gudrun von Laxenburg ist im Innsbrucker Treibhaus zu hören.

Share if you care.