Wie oft kaufen Sie in Bioläden ein?

Diskussion3. April 2015, 11:08
221 Postings

Der Markt für Bioprodukte ist größer denn je. Dem Wunsch nach gesünderer Ernährung ohne schlechtes Gewissen tragen Bioläden und Reformhäuser Rechnung

Noch nie hat bewusste Ernährung eine so bedeutende Rolle gespielt wie heute. Die Nachfrage nach ökologischen Produkten ist ungebrochen. Neben dem stetig wachsenden Biosortiment in konventionellen Supermärkten bieten Bioläden, Reformhäuser und Naturkostgeschäfte umfangreiche Möglichkeiten.

Qualität statt Masse

"Klasse statt Masse" ist der Erfolgsfaktor kleiner, feiner Läden mit einer sorgfältig ausgewählten Produktpalette. Der Boom der letzten Jahre spricht für sich. Immer mehr Läden eröffnen, viele davon haben sich auf eine Sparte wie Hausgemachtes vom Bauern oder Fairtrade spezialisiert. Eine kleine und aufwendige Produktion und der Verzicht auf Zusatzstoffe oder künstliche Aromen haben allerdings auch ihren Preis. Umweltbewusst einkaufen ist daher ebenso Geld- wie Gewissensfrage.

Wo kaufen Sie ein?

Kaufen Sie in Bioläden, Reformhäusern oder beim Bauern ums Eck ein? Gibt es bestimmte Produkte wie etwa Fleisch, die Sie ausschließlich in Geschäften Ihres Vertrauens kaufen? Nehmen Sie auch weitere Wegstrecken in Kauf, um bei einem bestimmten Laden einkaufen zu können? (ste, derStandard.at, 3.4.2015)

  • Artikelbild
    foto: claudia natschläger
Share if you care.