Mandela-App führt Touristen in Südafrika auf Mandelas Spuren

2. April 2015, 14:36
posten

"Madiba's Journey" erklärt Lebensstationen des Freiheitskämpfers

Touristen in Südafrika können seit Mittwoch auf einen neue Smartphone-App zurückgreifen, die sie auf die Spuren des verstorbenen früheren Präsidenten Nelson Mandela führt. 25 Jahre nachdem der spätere Friedensnobelpreisträger aus dem Gefängnis entlassen wurde, können Interessierte damit nun wichtige Etappen seines Lebens mithilfe der App nachvollziehen.

27 Jahre in Haft

Die nach dem in Südafrika für den Mandela-Clan gebräuchlichen Namen "Madiba's Journey" (Madibas Reise) genannte Software führt Besucher unter anderem zur Gefängnisinsel Robben Island bei Kapstadt, auf der der Anti-Apartheids-Kämpfer 18 seiner insgesamt 27 Jahre in Haft verbrachte; eine weitere Station ist das Dorf Qunu, in dessen Nachbarschaft der erste schwarze Präsident des Landes 1918 geboren wurden. In der Provinz Ostkap wurde Mandela nach seinem Tod im Dezember 2013 auch begraben.

Entwickelt wurde die App von der südafrikanischen Tourismusbehörde in Zusammenarbeit mit der Mandela-Stiftung. Sie liefert dem Nutzer geschriebene und gesprochene Kommentare, Fotos und ständig aktualisierte Informationen über die Zielorte. Die erste App-Version gibt es nur in englischer Sprache, bald jedoch sollen Versionen unter anderem in Deutsch, Afrikaans, Zulu, Chinesisch sowie in Xhosa - der Muttersprache Mandelas - folgen, teilte die Mandela-Stiftung mit. (APA, 2.4. 2015)

Share if you care.