Waldviertel: Von Schrammeln über Verdi bis Shakespeare

2. April 2015, 11:07
2 Postings

Wald4tler Hoftheater feiert 30-jähriges Jubiläum mit zwei Eigenproduktionen

Zwettl/Horn/Gmünd - Das Kulturangebot im Waldviertel reicht in der heurigen Saison vom Schrammel.Klang.Festival in Litschau über Giuseppe Verdis Oper "Don Carlo" auf der Burg Gars bis zu den Shakespeare-Festspielen auf Schloss Rosenburg. Bereits am 13. Mai startet das Wald4tler Hoftheater in Pürbach in seine 30. Saison.

Im Jubiläumsjahr stehen im Hoftheater u.a. Ferdinand Raimunds "Bauer als Millionär", "Die Kaktusblüte" und Woody Allens Klassiker "Spiel's nochmal Sam!" auf dem Programm. Besonderes Augenmerk gilt den zwei Eigenproduktionen "Der Flaschengeist" von Verena Kanaan nach einer Idee von Intendant Harry Gugenberger (Premiere am 20. August) und "Pizzeria Anarchia" von Anna-Katharina Leitgeb (Premiere 25. September). Letzteres Stück basiert auf der wahren Geschichte des gleichnamigen Lokals in Wien-Leopoldstadt, dessen Räumung für Aufregung gesorgt hatte.

Schrammelklang

Das Zentrum der Schrammelmusik liegt in diesem Sommer - wie bereits zur Tradition geworden - auf den Naturbühnen am Herrensee in Litschau. Auftritte von Christine Jones, bratfisch, Kollegium Kalksburg , Walter Soyka und den Wiener Art Schrammeln sind beim sogenannten "Woodstock des Wienerliedes" von 10. bis 12. Juli angesagt.

In der Stiftskirche Zwettl steht außergewöhnliche Barockmusik im Mittelpunkt der diesjährigen internationalen Konzerttage (27. und 28. Juni, 4. und 5. Juli). Auf der Burg Gars präsentiert Dirigent Johannes Wildner "Don Carlo". Premiere ist am 17. Juli. Eine Woche später beginnen die Langenloiser Schlossfestspiele. Mit dem "Zigeunerbaron" von Johann Strauss und dem Galakonzert "Schön ist die Welt" wird das Jubiläum 20 Jahre Operette in Langenlois gefeiert.

Bei den Shakespeare-Festspielen auf Schloss Rosenburg (3. Juli bis 9. August) setzt Intendantin Nina Blum auf Woody Allens "Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie" Viel zu lachen verspricht in diesem Sommer die von Intendant Peter Hofbauer geschriebene musikalische Komödie "Eine verrückte Brautschau" beim Schloss Weitra-Festival. Musik, Tanz, Lesungen, Vorträge und Workshops sorgen ab Mitte Juli am Holzmühlteich in Moorbad Harbach für exotisches Feeling beim Kasumama Afrika Festival.

Der Veranstaltungsreigen des 37. "Allegro Vivo" (7. August bis 20. September) widmet sich der "Inspiration". Musikalischer Schwerpunkt sind Werke aus Frankreich, vor allem von Debussy, Ravel, Massenet und Roussel. Barocke Musik steht beim Teatro Barocco im Stift Altenburg von 25. Juni bis 26. Juli auf dem Programm. (APA, 2.4.2015)

Share if you care.