Microsofts Geldmaschine: Windows

4. April 2015, 09:57
70 Postings

Microsofts erste Version des Betriebssystems kam 1985 auf den Markt

Das PC-Betriebssystem Windows hat Microsoft zum Software-Giganten gemacht. Am 4. April feiert das Unternehmen sein 40-jähriges Jubiläum. Die erste Windows-Version Ende 1985 war nur eine grafische Erweiterung für Microsofts Betriebssystem MS-DOS, nachdem durch Apples Macintosh das Interesse an der Bedienung eines Computers mit Maus und Bild-Elementen zugenommen hatte.

90 Prozent Marktanteil

Mit späteren Versionen eroberte Microsoft einen Anteil von über 90 Prozent am PC-Markt, auch weil der Konzern Windows an alle möglichen Hersteller lizenzierte. Microsoft verdient an Windows jedes Mal, wenn ein neuer Personal Computer verkauft wird.

foto: microsoft
Windows 1.0

Vor allem Windows 95 etablierte die Bedienung über grafische Benutzeroberflächen, von der viele Elemente bis heute genutzt werden. Mit der Bündelung des Web-Browsers Internet Explorer schaltete Microsoft den Pionier Netscape praktisch aus - und wurde dafür in einem Wettbewerbsverfahren beinahe zerschlagen.

foto: microsoft
Windows 95

Windows XP von 2001 wurde zur langlebigsten Version - Microsoft stellte die Unterstützung erst vor einem Jahr ein.

microsoft
Windows XP

Windows Vista war 2007 bei den Nutzern unter anderem wegen häufiger Sicherheitsabfragen unbeliebt.

microsoft
Windows Vista

Windows 8 passte sich 2012 auch auf dem PC an die Bedienung per Touchscreen an - doch viele Nutzer wollten den typischen Start-Button zurückhaben, Microsoft folgte ihrem Wunsch.

Bei der kommenden Windows-Version überspringt Microsoft eine Versionsnummer. Windows 10 soll erstmals auf allen Geräte-Klassen - vom Smartphone, Tablet, PC bis hin zum Server - laufen. (APA, 4.4.2015)

  • Microsoft-Mitgründer Bill Gates bei der Präsentation von Windows 3.0
    foto: microsoft

    Microsoft-Mitgründer Bill Gates bei der Präsentation von Windows 3.0

Share if you care.