Petrobras veräußert Ölfelder in Argentinien

31. März 2015, 21:32
1 Posting

Für 101 Millionen Dollar an lokales Unternehmen

Brasilia/Buenos Aires - Der brasilianische Erdölkonzern Petrobras hat mit geplanten milliardenschweren Veräußerungen begonnen, die zur Sanierung der durch einen Korruptionsskandal belasteten Finanzen beitragen soll. Das größte Unternehmen Brasiliens hat seine Bohrfelder in der südargentinischen Provinz Santa Cruz für 101 Millionen Dollar (94 Mio. Euro) an das lokale Unternehmen CGC verkauft, so Petrobras am Dienstag.

Die veräußerten Ölfelder ergeben täglich im Durchschnitt 15 000 Barrel. Bis Ende 2016 sollen durch Verkäufe insgesamt 13,7 Milliarden Dollar (12,7 Milliarden Euro) in die Kassen von Petrobras fließen. Der vom Staat kontrollierte Konzern ist mit über 104 Milliarden Dollar (97 Milliarden Euro) verschuldet. Petrobras soll nach laufenden Ermittlungen über mehrere Jahre Schmiergelder für Aufträge gezahlt haben, in Höhe von insgesamt mehreren Milliarden Dollar. Der Skandal hat die Kreditwürdigkeit des Unternehmens geschwächt. (APA, 31.3.2015)

Share if you care.