Wachau-Gourmet-Festival: Raues Sitten beim Heurigen

8. April 2015, 11:04
1 Posting

Beim Wachau-Gourmet-Festival lassen Winzer ihre Gäste kochen. Aber eh nicht jeden

Auch der Berliner Sternekoch Tim Raue geht einmal zum Heurigen. Aber wenn er das tut, gibt's dafür einen offiziellen Termin. Und eine Bedingung: Er muss selber kochen. So rennt das bei dem Wachau-Gourmet-Festival, bei dem etwa Bernd Pulker die Küchentüre seiner noblen Buschenschank in Rossatz für den kochenden Gast Raue öffnet. Dieser wird am 23. April asiatisch Inspiriertes beim Heurigen servieren - und Pulker rückt gleich mit Doppelmagnumflaschen zur passenden Weinbegleitung an.

Äußerst delikat verspricht zudem die Kooperation von Winzer Willi Bründlmayer mit Bernard Antony zu werden. Der französische Käseaffineur lädt am 11. April zu einer mehrgängigen "Cérémonie des Fromages" , Bründlmayers zweifach behaubter Zeremonienmeister Daniel Petz legt noch einen (Käs-)Gang nach. Zelebriert und serviert wird in der Dominikanerkirche Krems.

Duell

Ein Neuzugang unter den erprobten Schauplätzen des Festivals vom 9. bis zum 23. April 2015 ist die Sektmanufaktur am Kremser Frauengrund. Winzer Sepp Dockner bittet dort zum sechsgängigen Menü von Hermann Haidinger aus dem "Kaiser von Österreich" - und zum Duell. Die Sekundanten: ein heimischer Winzersekt und ein renommierter Champagner, die bei jedem Gang gegeneinander antreten.

Von weiter her in die Wachau kommen: etwa die Deutschen Juan Amador (3 Sterne) und Nils Henkel sowie der Sizilianer Pino Cuttaia (je 2 Sterne). (Sascha Aumüller, Rondo, DER STANDARD, 3.4.2015)

Wachau-Gourmet-Festival von 9. bis 23. April und Messe "Wein und Genuss" in Krems am 10. und 11. April

wachau-gourmet-festival.at

  • Der Berliner Sternekoch Tim Raue kocht beim Wachau-Gourmet-Festival.
    foto: wolfgang star

    Der Berliner Sternekoch Tim Raue kocht beim Wachau-Gourmet-Festival.

Share if you care.