Google Photos: Bildverwaltung wandert ins Drive

31. März 2015, 12:08
24 Postings

Als Ergänzung zu Google+ - Soll Organisationsmöglichkeiten unter Android, iOS und im Web verbessern

Als Google vor einigen Jahren seinen Cloud-Speicher Drive vorstellte, war schnell davon die Rede, dass künftig auch Fotos an dieser Stelle zu managen sein sollen. Doch dann kam Google+ und alles wurde wieder anders. Nun wird es aber doch noch was: In einem aktuellen Blog-Eintrag verkündet Google die Verzahnung von Photos und Drive.

Alternative

Google Photos soll zwar weiterhin als eigenständiger Service bestehen bleiben, Drive bietet sich künftig aber als zusätzliches Tool zum Organisieren der eigenen Bilder an. Die Photos-Anbindung soll in den kommenden Tagen nach und nach bei allen Nutzern freigeschaltet werden, und zwar sowohl im Web als auch unter Android und iOS.

Ein App-Update ist dafür nicht notwendig, die Änderung wird also offenbar Server-seitig bei Google durchgeführt. Zunächst sind dabei auch nur neue Aufnahmen verfügbar, bis alle Bilder übernommen wurden, soll es ebenfalls etwas brauchen, bittet Google um Geduld.

Der Umbauten erste Teil

Die aktuelle Ankündigung dürfte wohl nur den ersten Schritt zu größeren Umbauten darstellen. So hat Googles Produktchef Sundar Pichai schon vor einigen Wochen angedeutet, dass Google Photos von Google+ getrennt und zum eigenständigen Produkt werden soll – wenn auch natürlich weiterhin mit der Möglichkeit der sozialen Verzahnung. Auch beinhaltet die aktuelle Version der Google-Drive-App für Android bereits Hinweise darauf, dass diese künftig für das Auto-Backup der Fotos zuständig sein soll – und nicht mehr die Google+-App. (apo, 31.3.2015)

  • Google Photos ist künftig auch in der Drive-App verfügbar - und im Web-Client.
    foto: andreas proschofsky / derstandard.at

    Google Photos ist künftig auch in der Drive-App verfügbar - und im Web-Client.

Share if you care.