BDI mit Umsatzeinbruch und Verlust

31. März 2015, 09:30
posten

2014 Umsatzrückgang um 54 Prozent auf 16,3 Mio. Euro - Nettoverlust von 1,7 Mio. Euro nach Gewinn davor

Wien/Grambach b. Graz - Verzögerungen bei zwei Großprojekten in Kroatien und den Niederlanden haben dem steirischen Biodieselanlagenbauer BDI - BioEnergy International im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatzeinbruch sowie einen Verlust beschert. Die Umsatzerlöse brachen um rund 54 Prozent auf 16,3 Mio. Euro ein, das Periodenergebnis war mit 1,7 Mio. Euro negativ, nach einem Gewinn von 3,2 Mio. Euro im Jahr davor.

Im Jahr 2014 wurde eine Dividende von 1,10 Euro je Aktie ausgeschüttet, gab das Unternehmen am Dienstag bekannt.

Die beiden BioDiesel-Großprojekte in Kroatien und den Niederlanden verzögerten sich durch Schwierigkeiten in der Projektfinanzierung bzw. Behördengenehmigung, schreibt BDI in der Mitteilung. Das habe "maßgeblich" zum negativen Betriebsergebnis (EBIT) von -5 Mio. Euro beigetragen. Im Jahr 2013 war das EBIT noch mit 2,6 Mio. Euro positiv.

BDI sieht sich mit einem Cash- und Wertpapier-Bestand zum Jahresende 2014 in Höhe von 36,2 Mio. Euro und einer Eigenkapitalausstattung von 47,8 Mio. Euro für die Zukunft dennoch gut aufgestellt. (APA, 31.3.2015)

Share if you care.