A1 holt bestehende Kunden ins LTE-Netz

30. März 2015, 16:48
151 Postings

Hohe Downloadraten jedoch nur mit Zusatzoption - Voice over LTE startet später

A1 hat sein LTE-Netz für alle bestehenden Kunden geöffnet. Konnten bisher nur Nutzer des Go-Tarifs oder der Option Speed4G/LTE im schnelleren Netz surfen, steht es ab 30. März auch Kunden von A1 Privat, Small Business und Red Bull Mobile offen.

Geschwindigkeitsschranken

Die bestehenden Geschwindigkeitsbegrenzungen der einzelnen Sprach- und Datentarife bleiben allerdings erhalten. Die hohen LTE-Downloadraten von bis zu 150 Mbit/s gibt es weiterhin nur mit der oben genannten Zusatzoption.

Kunden sollen laut dem Mobilfunker dennoch von geringeren Reaktionszeiten und höheren Bandbreiten profitieren. Da nun jeder Kunde Zugriff auf insgesamt 3 Netze hat (2G, 3G, 4G) sei die Wahrscheinlichkeit höher, mit höheren Bandbreiten surfen zu können.

SIM-Karte kontrollieren

Voraussetzung ist ein LTE-fähiges Smartphone oder Tablet und eine kompatible SIM-Karte. Diese ist an der Seriennummer beginnend mit A56 erkennbar. Sollte das nicht der Fall sein, kann die SIM-Karte beim Mobilfunker getauscht werden.

Noch kein Voice over LTE

Weiterhin ist über das LTE-Netz nur Surfen möglich. Bei Sprachtelefonie wird in das 3G- oder 2G-Netz gewechselt. Voice over LTE soll zu einem späteren Zeitpunkt aktiviert werden. 2014 gab A1 bekannt, Anfang 2015 damit starten zu wollen.

"Für VoLTE laufen aktuell interne Tests. Es gibt jedoch noch keine Smartphones, die diese Funktion sinnhaft unterstützen. Wir arbeiten hier an der Entwicklung sehr eng mit Samsung zusammen. Und wir gehen weiterhin davon aus, dass wir heuer entsprechende Services auf den Markt bringen können", hieß es dazu Anfang März auf Nachfrage des WebStandard. (Birgit Riegler, 30.3.2015)

Link

A1

  • A1 hat sein LTE-Netz nun für alle Kunden geöffnet.
    foto: reuters

    A1 hat sein LTE-Netz nun für alle Kunden geöffnet.

Share if you care.