Onlinevideos pushen Werbespendings

30. März 2015, 13:19
1 Posting

ZenithOptimedia prognostiziert für heuer ein Plus von 4,4 Prozent bei globalen Werbeausgaben

Optimistisch fällt die Prognose der Agentur ZenithOptimedia in punkto Werbespendings aus. Laut dem neuen Advertising Expenditure Forecast (AEF) werden die weltweiten Werbeausgaben 2015 um 4,4 Prozent steigen und somit 544 Milliarden Dollar betragen, schätzt ZenithOptimedia.

Dieser Trend werde sich 2016 noch verstärken. Für das Jahr geht ZenithOptimedia von einem Plus von 5,3 Prozent aus. Gründe sind die Sommer-Olympiade und die US-Präsidentenwahlen, die auf dem Programm stehen.

Für 2017 wird wieder ein etwas reduziertes Wachstum von 4,8 Prozent erwartet, heißt es. Der am schnellsten wachsende Werbekanal sei Onlinevideo. ZenithOptimedia schätzt, dass dieses Segment 2014 global um 10 Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar gewachsen ist und prognostiziert ein weiteres Wachstum von durchschnittlich 29% pro Jahr bis zu einem Niveau von 23,3 Milliarden Dollar im Jahr 2017.

Befeuert wird das Wachstum insgesamt vom chinesischen Werbemarkt, die größten Einbußen werden in der Ukraine und in Russland befürchtet. (red, derStandard.at, 30.3.2015)

Share if you care.