Saudischer Verteidigungsminister: Der Jüngere der mächtigen "zwei Mohammeds"

Kopf des Tages30. März 2015, 10:33
23 Postings

Jüngster Verteidigungsminister der Welt überwacht Offensive gegen Huthi-Rebellen

Die Luftoffensive, die eine arabische Allianz gegen die Huthi-Rebellen im Jemen führt, wird vom jüngsten Verteidigungsminister der Welt überwacht: Mohammed bin Salman bin Abdulaziz Al Saud war 34, als er Ende Jänner 2015 das Amt von seinem Vater Salman übernahm. Dieser war nach dem Tod seines Halbbruders König Abdullah auf den saudischen Thron nachgerückt.

Die Kombination von so jugendlichem Alter und großer Macht ist in Saudi-Arabien ungewöhnlich: Mohammed bin Salman ist nicht nur Verteidigungsminister, sondern auch der Chef des Königlichen Hofs. Seit 2009 steht er in den Diensten seines Vaters, der damals noch Gouverneur von Riad war. Als Salman nach dem Tod von Kronprinz Nayef 2012 die Thronfolgerstelle erbte, nahm er seinen Sohn mit, 2013 wurde dieser Chef des Kronprinzenhofs und 2014 Staatsminister. Im Jänner übernahm er das Verteidigungsministerium, das sein Vater ebenfalls von einem verstorbenen Kronprinzen, Sultan, im Jahr 2011 geerbt hatte.

Schwäche des Kronprinz

Angesichts der Tatsache, dass die Gesundheit des 79-jährigen Königs fragil ist, wird Mohammeds Einfluss als sehr hoch eingeschätzt. Zwar wurde ein anderer Mohammed der erste Prinz aus der Generation der Enkel des Staatsgründers Abdulaziz Ibn Saud, der den saudischen Thron besteigen soll: Mohammed bin Nayef (55), Innenminister und Sohn des bereits erwähnten 2012 verstorbenen Kronprinzen Nayef. Die beiden mächtigen Mohammeds haben eine gemeinsame Großmutter: Ihre Väter Salman und Nayef sind beide Söhne von Staatsgründer Abdulaziz und Hassa al-Sudairi.

Dass die "zwei Mohammeds" so stark sind, hat auch mit der Schwäche von Kronprinz Muqrin (69) zu tun, der, für einen Thronfolger unüblich, nicht einmal ein Ministeramt innehat. Die Mohammeds kontrollieren mit Verteidigungs- und Innenministerium fast den ganzen Sicherheitsapparat, nur die Königlichen Garden werden von einem Sohn des verstorbenen Königs Abdullah, Prinz Miteb (63), kontrolliert, der als Verlierer der neuen Arrangements gilt.

Mohammed bin Salman ist gelernter Jurist und soll sein Bachelorstudium als einer der Jahrgangsbesten abgeschlossen haben. Verheiratet ist er mit einer Cousine, Sara bint Mashhur. Seine Mutter ist eine Nachfahrin des legendären kämpferischen Chefs des Ajman-Stamms, Rakan bin Hithalayn, der auch als arabischer Poet bekannt war. (Gudrun Harrer, DER STANDARD, 30.3.2015)

  • Mohammed bin Salman bei einer Lagebesprechung mit seinem Kabinett.
    foto: apa/epa/han

    Mohammed bin Salman bei einer Lagebesprechung mit seinem Kabinett.

Share if you care.