Raffl und Flyers verpassen Play-off

30. März 2015, 10:09
25 Postings

Keine Chance mehr für Philadelphia auf Platz acht in der Eastern Conference

Wien - Österreichs Eishockey-Stürmer Michael Raffl und die Philadelphia Flyers haben seit Sonntagabend auch theoretisch keine Chance mehr auf das Play-off der National Hockey League (NHL). Aufgrund des 2:1-Siegs nach Verlängerung der Boston Bruins bei den Carolina Hurricanes ist der für den Aufstieg nötige achte Platz in der Eastern Conference definitiv außer Reichweite.

Damit könnte Raffl die österreichische Nationalmannschaft bei der WM von 1. bis 17. Mai in Prag verstärken. Die zwei anderen NHL-Legionäre Thomas Vanek (Minnesota Wild) und Michael Grabner (New York Islanders) stehen mit ihren Clubs so gut wie sicher im Play-off. (APA, 30.3.2015)

NHL-Ergebnisse von Sonntag: New York Islanders (ohne Grabner) - Detroit Red Wings 5:4, New York Rangers - Washington Capitals 2:5, Ottawa Senators - Florida Panthers 2:4, Carolina Hurricanes - Boston Bruins 1:2 n.V., Nashville Predators - Calgary Flames 2:5, New Jersey Devils - Anaheim Ducks 1:2, Pittsburgh Penguins - San Jose Sharks 3:2 n.P., Winnipeg Jets - Chicago Blackhawks 3:4

Share if you care.