Große US-Musikfestivals verbannen Selfie-Sticks

30. März 2015, 08:44
26 Postings

Coachella und Lollapalooza stellen sich in offizieller Policy gegen "Narzissten"

Schon in rund zwei Wochen steht mit Coachella eines der größten US-Musikfestivals des Jahres an. Ein Event, der jedes Jahr auch einen bedeutenden Anteil an Selbstdarstellern hervorbringt, diesen heuer aber zumindest eines ihrer Werkzeuge entzieht.

Kein Selfie-Stick

So wird in den offiziellen Festivalregeln nun auch das Mitbringen von Selfie-Sticks verboten. Ein Grund wird nicht genannt, allerdings betont man in dem Kontext auch gleich, dass man an sich keine Narzissten auf dem Gelände sehen. Letzteres Verbot wird freilich eher schwer umzusetzen sein.

Lange Liste an Verboten

Die aktuelle Regelung reiht sich in eine lange Reihe verbotener Gegenstände ein, von Drogen bis zu Drohnen, von Regenschirmen bis zu ausgestopften Tieren. Neben Coachella hat sich mit Lollapalooza übrigens noch ein zweites regelmäßiges Musik-Highlight des US-Festivalkalenders ein Verbote von Selfie-Sticks ausgesprochen. (red, 30.3.2015)

  • Selfie-Sticks: Bei ihren Nutzern sehr beliebt, bei vielen anderen eher nicht.
    foto: brendan mcdermid / reuters

    Selfie-Sticks: Bei ihren Nutzern sehr beliebt, bei vielen anderen eher nicht.

Share if you care.