Preitenegg: Bürgermeisterwahl bei drittem Anlauf entschieden

29. März 2015, 20:15
1 Posting

Bei Stichwahl am 15. März hatten beide Kandidaten exakt gleich viele Stimmen erhalten

Preitenegg - Preitenegg im Kärntner Bezirk Wolfsberg hat sich am Sonntag in der zweiten Bürgermeister-Stichwahl für Amtsinhaber Franz Kogler (ÖVP) entschieden. SPÖ-Kandidat Rochus Münzer unterlag nun doch. Von 785 abgegebenen Stimmen entfielen 407 auf Kogler, Münzer bekam 372 Stimmen. Sechs Preitenegger hatten ungültig gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 95 Prozent, sagte Amtsleiter Werner Dohr zur APA.

Im ersten Wahlgang am 1. März hatte Amtsinhaber Kogler das Rennen gemacht. Der ÖVP-Bürgermeister erhielt 47 Prozent der Stimmen, SPÖ-Kandidat Münzer wurde mit 41 Prozent Zweiter, Josef Monsberger (FPÖ) erreichte zwölf Prozent. In der Stichwahl am 15. März passierte das Kuriosum: Kogler bekam ebenso wie Münzer 365 Stimmen. Damit wurde die zweite Stichwahl notwendig. (APA, 29.3.2015)

Share if you care.