Galaxy S6: 23 GB Speicher bei 32-GB-Version frei

29. März 2015, 12:47
65 Postings

Samsungs Android-Smartphone kommt ohne SD-Kartenslot in drei Speichervarianten

Samsung hat bei seinen neuen Android-Smartphone Galaxy S6 und S6 Edge keinen SD-Kartenspeicher mehr integriert. Wer das neue Android-Smartphone kaufen will, muss sich also vorher überlegen, wieviel Speicher er am Gerät benötigt. Wahlweise stehen Modelle mit 32, 64 und 128 GB zur Verfügung. Wieviel davon tatsächlich dem Nutzer frei zur Verfügung steht, zeigen die Blogger von Android Central.

Durchschnitt

Sie haben sich die 32-GB-Version näher angesehen. Nach dem ersten Hochfahren des Geräts, der Anmeldung mit dem Google-Account und einem Update aller vorinstallierten Apps waren noch 23 GB für Nutzerinhalte wie Fotos, Musik oder weitere Apps frei. Beim 64-GB-Modell dürften demnach 55 GB frei bleiben, bei der 128-GB-Version sollten es 119 GB sein.

23 GB freier Speicher bei insgesamt 32 GB sei in etwa das, was laut den Bloggern auch auf anderen Smartphones durchschnittlich zur Verfügung stehe, zum Beispiel auch beim HTC One M9. Je nach Mobilfunker-Version variieren die Werte etwas. Das Galaxy S6 und das S6 Edge kommen am 17. April auf den Markt. (red, 29.3.2015)

  • Nutzer müssen sich vor dem Kauf überlegen, wieviel Speicher sie auf dem Galaxy S6 oder dem S6 Edge benötigen.
    foto: ap photo/manu fernandez

    Nutzer müssen sich vor dem Kauf überlegen, wieviel Speicher sie auf dem Galaxy S6 oder dem S6 Edge benötigen.

Share if you care.