Instagram: Menstruations-Bild sorgt für Aufregung

28. März 2015, 15:25
241 Postings

Foto wurde zwei Mal entfernt und nach lautstarker Kritik wieder veröffentlicht - "Ein Fehler"

Als Teil eines Projekts für einen Fotografie-Kurs veröffentlichte Rupi Kaur aus Toronto auf Instagram ein Bild, welches eine schlafende Frau zeigte. Auf ihrer Pyjamahose und dem Bettlaken ist ein Blutfleck zu erkennen, was die Fotoplattform dazu bewegte, das Foto zu entfernen. Auch beim zweiten Upload wurde das Bild sofort gelöscht , weil es gegen die Community-Richtlinien von Instagram verstoßen hätte.

Teil einer Serie über Menstruation

Mit einer Foto-Serie, wovon besagtes Bild Teil ist, wollte die Fotografin eigentlich die unterschiedlichen Phasen der Menstruation bei Frauen veranschaulichen. Von Instagrams Vorgehen angestachelt, veröffentlichte Kaur das Foto auf Facebook, mit dem Zusatz, dass das Bild nicht auf der Bilderplattform erlaubt sei. Im sozialen Netzwerk bekam die Fotografin viel Zuspruch, woraufhin das Bild am nächsten Tag auf Instagram wieder zu sehen war.

foto: screenshot/webstandard
Rupi Kaurs Reaktion auf Facebook, nachdem ihr Bild wieder auf Instagram veröffentlicht wurde.

Keine Brustwarzen auf Facebook

Eine Sprecherin der Website, die 2012 von Facebook gekauft worden war, entschuldigte sich zudem bei Kaur. Das Bild sei von einem anderen Mitglied gemeldet worden, woraufhin es "fälschlicherweise entfernt wurde", sagte die Sprecherin der Fotografin. Die Herangehensweise von Instagram kommt nicht von ungefähr, so sprach sich Facebook erst vor kurzem dafür aus, dass Fotos bei denen weibliche Brustwarzen zu sehen sind, weiterhin ein Tabu bleiben. (red, derStandard.at, 28.03.2015)

  • Dieses Bild sorgte auf Instagram für Wirbel.
    foto: rupi kaur

    Dieses Bild sorgte auf Instagram für Wirbel.

Share if you care.