Deutschland will in Georgien aufholen

28. März 2015, 13:29
36 Postings

Weltmeister in Gruppe D nach mäßigem Start etwas im Hintertreffen - Portugal setzt einmal mehr auf Ronaldo

Tiflis - Deutschland steht am Sonntagabend (18.00 Uhr MESZ/live RTL) beim Gastspiel in Tiflis gegen Georgien vor einem Pflichtsieg. "Wir stehen in der EM-Qualifikation ein bisschen hinten dran und haben etwas gutzumachen. Ich denke, dass wir jetzt auch in der Qualifikation angreifen müssen", sagte Tormann Manuel Neuer.

Die Bilanz der Deutschen in den Partien als Weltmeister fällt durchwachsen aus, zuletzt mussten sie sich am Mittwoch im Heimspiel gegen den stark ersatzgeschwächten Asienmeister Australien mit einem 2:2 begnügen. Von den letzten sieben Länderspielen gewann die Mannschaft von Erfolgstrainer Joachim Löw nur drei und liegt in der EM-Qualifikations-Gruppe D mit sieben Zählern punktegleich mit Schottland und Irland.

Spitzenreiter Polen hat drei Punkte Vorsprung auf das Trio, muss aber am Sonntag (20.45) in Dublin gegen die Iren bestehen. Die Schotten hoffen dagegen im Heimspiel in Glasgow gegen Gibraltar auf viele Tore.

In Tiflis muss Löw auf Holger Badstuber (muskuläre Probleme) und Karim Bellarabi (erkältet) verzichten. Neuer steht nach seiner Schleimbeutelentzündung im Knie wieder im Tor. Der am Mittwoch gegen Australien geschonte Bastian Schweinsteiger wird wohl von Beginn an sein erstes offizielles Länderspiel als Kapitän bestreiten. Der Münchner wird eine Doppelsechs mit dem offensiveren Kroos bilden, der gegen Australien ebenfalls eine Verschnaufspause erhalten hatte.

Im Test gegen Australien hatte Löw in der ersten Halbzeit mit einer defensiven Dreierkette begonnen, danach aber umgestellt und angedeutet, diese Variante erst nach weiteren Trainingsmöglichkeiten wieder in Pflichtspielen einzusetzen.

In der Gruppe I hofft Portugal im Heimspiel in Lissabon gegen Serbien wieder einmal auf die Torjäger-Qualitäten von Cristiano Ronaldo. Zuletzt gelangen dem Weltfußballer und seinen Kollegen drei 1:0-Siege en suite, darunter ein Erfolg im Topduell beim Spitzenreiter Dänemark, der bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat, sowie einer im Test gegen Vizeweltmeister Argentinien. Albanien, das zum Auftakt mit einem 1:0-Auswärtssieg in Portugal überrascht hat, will mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Armenien punktemäßig zu den Dänen aufschließen.

In der Gruppe F kann der ungeschlagene Tabellenführer Rumänien mit einem Heimsieg über die Färöer den nächsten Schritt Richtung Endrunde machen. Verfolger Nordirland empfängt Finnland, die drittplatzierten Ungarn Schlusslicht Griechenland, das nach vier Spielen nur einen einzigen Zähler aufweist. (sid/APA/red - 28.3. 2015)

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Georgien: Loria/OF Iraklion (29 Jahre/30 Länderspiele) - Amisulaschwili/Inter Baku (32/36), Kwerkwelia/Rubin Kasan (23/8), Kaschia/Vitesse Arnheim (27/34) - Kobachidse/Wolin Lusk (28/23), Nawalowski/FK Tosno (28/3) - Kankawa/Dnjejpr Dnjepropetrowsk (29/53), Macharadse/Paschaktor Taschkent (27/1) - Okriaschwili/KRC Genk (23/19), Kenia/Slavia Prag (24/24) - Mschedlidse/FC Empoli (25/24). - Trainer: Tschadadse

Deutschland: Neuer/Bayern München (29/57) - Höwedes/Schalke 04 (27/32), Hummels/Borussia Dortmund (26/38), Boateng/Bayern München (26/50), Hector/1. FC Köln (24/2) - Schweinsteiger/Bayern München (30/108), Kroos/Real Madrid (25/57) - Müller/Bayern München (25/62), Özil/FC Arsenal (26/63), Reus/Borussia Dortmund (25/24) - Götze/Bayern München (22/42). - Trainer: Löw

Share if you care.