Endstation für Pöltl und Utah, NBA-Entscheidung offen

28. März 2015, 10:23
21 Postings

Team des Österreichers schietert im Viertelfinale der US-College-Meisterschaft

Houston - Österreichs Basketball-Talent Jakob Pöltl und seine Utah Utes haben den Einzug ins Viertelfinale der US-College-Meisterschaft verpasst. Utah musste sich dem topgesetzten Team Duke am Freitag in Houston in der Runde der letzten 16 mit 57:63 (22:27) geschlagen geben.

Pöltl kam auf zehn Punkte, neun Rebounds und drei Blocks. Der 19-jährige Wiener überzeugte zudem in der Verteidigung gegen Duke-Star Jahlil Okafor, der nur sechs Zähler erzielen konnte. "Wir haben Charakter gezeigt. Wir haben alles gegeben, haben es aber nicht zu Ende bringen können", sagte Pöltl, der in seiner ersten College-Saison mit 9,1 Punkten, 6,8 Rebounds und 1,9 Blocks pro Spiel sowie einer Trefferquote von 68 Prozent aus dem Feld überzeugt hat.

Diese Leistungen haben auch in der NBA Begehrlichkeiten geweckt. Der 2,13-Meter-Mann könnte es als erster Österreicher in die nordamerikanische Profiliga schaffen. Bis 26. April muss Pöltl entscheiden, ob er sich bereits in diesem Jahr für den Draft, das Auswahlverfahren für junge Talente, anmeldet. Seine Chancen dürften durch ein starkes NCAA-Turnier, in dem er in allen drei Spielen zweistellig gepunktet hat, gestiegen sein.

Pöltl will sich die nötige Zeit geben. "Ich werde die Saison in den nächsten Wochen Revue passieren lassen. Dann kann ich damit anfangen, darüber nachzudenken, was ich nächstes Jahr machen will", erklärte das Ausnahmetalent. "Ich werde mit den Leuten sprechen, mit denen ich sprechen muss - mit meinen Eltern, meinen Trainern, allen. Und dann werde ich eine gute Entscheidung treffen, was ich nächstes Jahr machen will." (APA - 28.3. 2015)

Share if you care.