Raffl hat 20 Tore, Vanek seit zehn Saisonen auch immer

28. März 2015, 21:23
42 Postings

Steirer trifft bei Minnesota-Erfolg gegen Calgary, Serie hält trotz schwerem Anfang - Playoff für Wild quasi fix

St. Paul - Thomas Vanek hat auch in seiner zehnten Saison in der NHL 20 Saisontore erzielt. Der Stürmer von Minnesota Wild erreichte diese Marke am Freitag mit einem Treffer beim 4:2-Heimsieg gegen die Calgary Flames.

Wenige Stunden nach ihm hat auch Michael Raffl die Marke von 20 Saisontreffern erreicht. Der Kärntner erzielte am Samstag bei der 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen der Philadelphia Flyers zu Hause gegen die San Jose Sharks ein Tor. Raffl, der meist in der ersten Flyers-Linie mit Claude Giroux und Jakub Voracek zum Einsatz kam, traf in der 7. Minute zum 1:1.

Die New York Islanders verloren ohne Michael Grabner gegen die Anaheim Ducks mit 2:3. Die Ducks schafften damit ebenso wie die Nashville Predators (4:3 bei den Washington Capitals) die Qualifikation für das Play-off.

Vanek hilft bei Sieg

Vanek brachte die Wild in der 44. Minute mit 2:1 in Führung. Er hält nach 74 Spielen nun bei 20 Toren und 30 Assists und ist mit 50 Scorerpunkte die Nummer zwei seines Teams. "20 ist eine großartige Marke, das ist die erste, die du als Torjäger jedes Jahr erreichen willst", erklärte der Steirer. Den Rekord an Saisonen mit zumindest 20 Treffern wird der 31-Jährige aber nicht erreichen. Den hält der legendäre Gordie Howe mit 22 zwischen 1949/50 und 1970/71.

Vanek hatte bei seinem neuen Klub, zu dem er im Sommer gewechselt war, einen schwierigen Saisonstart, seit Jänner ist er aber immer besser in Schwung gekommen. "Zu Saisonbeginn war es ein Kampf, aber ich bin positiv geblieben. Nach Weihnachten hat sich mein Spiel in die richtige Richtung entwickelt", erklärte der Stürmer.

Nun hält Vanek so wie in der verkürzten "lockout"-Saison 2012/13 bei 20 Saisontreffern. Sieben Spiele hat er im Grunddurchgang noch Zeit, um die 25 Tore aus seiner ersten NHL-Saison 2005/06 zu erreichen, die in einer vollen Saison seine bisher magerste Torausbeute war.

Das Playoff ist Minnesota kaum mehr zu nehmen. Die Wild liegen in der Western Conference auf Platz fünf und haben auf die auf Platz neun und damit außerhalb der Aufstiegsränge liegenden Calgary Flames sechs Punkte Vorsprung. (APA - 28.3. 2015)

Ergebnisse vom Freitag:

Minnesota Wild (Thomas Vanek, ein Tor) - Calgary Flames 4:2, Chicago Blackhawks - Columbus Blue Jackets 2:5, Edmonton Oilers - Dallas Stars 4:0

  • Nummer 20, ein typischer Vanek: eingebaut aus kurzer Distanz.
    foto: ap/mone

    Nummer 20, ein typischer Vanek: eingebaut aus kurzer Distanz.

Share if you care.