Rassismus auf den Rängen: Dynamo Kiew erhält Strafe

27. März 2015, 16:42
2 Postings

UEFA reagierte auf Vorfälle beim Spiel gegen Everton

Nyon - Wegen rassistischen Verhaltens von Fans muss Dynamo Kiew im Viertelfinal-Heimspiel der Europa League gegen Fiorentina am 16. April einen Teil seines Olympiastadions schließen. Die Europäische Fußball-Union UEFA bestrafte den ukrainischen Club des ÖFB-Nationalspielers Aleksandar Dragovic am Freitag für die Vorkommnisse beim Achtelfinal-Rückspiel gegen Everton.

Schon bei der Partie gegen die Engländer waren mehrere Blöcke auf Anweisung der UEFA gesperrt, nachdem Dynamo-Fans bei der vorherigen Europacup-Partie gegen Guingamp in den Innenraum des Stadions gestürmt waren. Zudem muss Dynamo wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern und ungenügender Sicherheitsmaßnahmen eine Geldstrafe von 15.000 Euro zahlen. (APA, 27.3.2015)

Share if you care.