Spanien gegen die Ukraine unter Zugzwang

26. März 2015, 21:15
13 Postings

Iberer und Ukrainer matchen sich um die Verfolgerrolle hinter der Slowakei, die im Heimspiel gegen Luxemburg weiterziehen kann. Geschwächtes England setzt gegen Litauen wohl auf Harry Kane

Titelverteidiger Spanien ist auf dem Weg zur EM 2016 in Frankreich als Qualifikations-Gruppe-C-Zweiter noch auf Kurs. Im Heimduell mit der punktgleichen Ukraine in Sevilla darf sich der Europameister am Freitag aber keinen weiteren Ausrutscher leisten. Der noch makellose und drei Punkte voranliegende Überraschungs-Tabellenführer Slowakei steht im Heimspiel gegen Luxemburg vor einem Pflichtsieg.

"Das wird eine enge Gruppe, die Ukraine müssen wir daher wirklich schlagen", weiß Spanien-Teamchef Vicente del Bosque. Die Aufgabe werde allerdings alles andere als leicht. "Wir spielen gegen ein sehr gutes Team. Wir haben aber genauso eine starke Mannschaft. Drei Punkte wären fantastisch und ein großer Schritt auf dem Weg zur EM", sagte der 64-Jährige.

Trotz des aktuellen Rückstands auf die Slowaken habe sich an der Zielsetzung seiner Truppe, die am Dienstag in Amsterdam in einem Testspiel in einer WM-2010-Final-Neuauflage auf die Niederlande trifft, nichts geändert. "Unser Ziel ist, wie immer, die Gruppe als Sieger zu beenden", sagte Del Bosque, der sich mit Rang zwei, der ebenso für ein Endrunden-Ticket reicht, also nicht begnügen möchte.

Morata oder Fabregas

Da Diego Costa wie auch schon in den letzten beiden Länderspielen 2014 ausfällt, dürfte an vorderster Front Juves Alvaro Morata oder Chelseas Cesc Fabregas von Beginn an zum Zug kommen. Stürmer Juanmi (Malaga) und Mittelfeldspieler Vitolo (Sevilla) hoffen auf ihren ersten Einsatz im Teamdress des Europameisters von 2008 und 2012.

Bei der Ukraine hängt viel von der Leistung von Andrij Jarmolenko ab. Der Offensivspieler von Dynamo Kiew zeigte bei den Siegen gegen Weißrussland (2:0) und Mazedonien (1:0) mit je einem Assist auf und erzielte beim 3:0 in Luxemburg alle Treffer. "Für uns läuft es sehr gut, wir kennen Spanien aber sehr gut und wissen daher, wie schwierig es für uns wird", ist sich der 25-jährige 18-fache Team-Torschütze bewusst. Im dritten Gruppe-C-Spiel bekommt es Mazedonien vor eigenem Publikum mit Weißrussland zu tun.

Trumpf Kane

In der Gruppe E ist England mit vier Siegen aus vier Spielen sowie sechs Punkten Vorsprung auf die drei Verfolger Schweiz, Slowenien und Litauen voll im Plan. Am Freitag haben die Three Lions im Londoner Wembley-Stadion Litauen zu Gast. Tottenhams Angreifer Harry Kane dürfte dabei sein Teamdebüt geben. Der 21-Jährige hat diese Saison den Durchbruch geschafft, führt mit 19 Toren gemeinsam mit Chelseas Diego Costa die Schützenliste der englischen Premier League an.

"Er hat alles, was man sich von einem Mittelstürmer wünschen kann", setzt Englands Coach Roy Hodgson große Stücke in den Stürmer. Personell schaut es sonst nicht so gut aus, stehen doch Goalie Fraser Forster, Adam Lallana, Danny Rose, Luke Shaw und Daniel Sturridge wegen Verletzungen nicht zur Verfügung. Vier Tage später folgt für die Engländer ein prestigeträchtiger Test in Turin gegen Italien.

Slowenien steht im Heimspiel gegen Schlusslicht San Marino genauso unter Zugzwang wie die Schweiz in der Heimpartie gegen Estland, das bei vier Zählern hält. (APA, 26.3.2015)

  • Das ist der spanische Teamchef Vincente del Bosque mit einem Fußball auf dem Kopf.
    foto: reuters/del pozo

    Das ist der spanische Teamchef Vincente del Bosque mit einem Fußball auf dem Kopf.

Share if you care.