U17 ist Gruppensieger, U19 mit Fehlstart

26. März 2015, 22:09
5 Postings

Team von Manfred Zsak holt mit 1:1 gegen Russland den Gruppensieg bei der Eliterunde. U19 muss mit dem 1:2 gegen Schottland gleich zu Beginn einen schweren Rückschlag hinnehmen

Österreichs U17-Nationalteam hat sich zum Abschluss der Eliterunde der EM-Qualifikation auch noch den Gruppensieg gesichert. Der ÖFB-Nachwuchs erreichte am Donnerstag in Krasnodar gegen Turniergastgeber Russland ein 1:1. Bereits zuvor hatte das Team von ÖFB-U17-Trainer Manfred Zsak durch Siege gegen Island (1:0) und Wales (3:2) das Ticket für die EM-Endrunde in Bulgarien (6.-22. Mai) gelöst.

Begleitet werden die Österreicher von Russland. Die Russen gingen im direkten Duell durch Georgi Machatadse in Führung (65.). Rapid-Nachwuchsspieler Paul Sahanek fixierte zehn Minuten später mit dem Ausgleich den Gruppensieg für Österreich. Die Gruppenauslosung für die EM findet am 2. April in Pomorie/Bulgarien statt. Die sechs besten Teams der Endrunde qualifizieren sich für die U17-WM im Herbst in Chile.

"Die Teilnahme an einer Endrunde ist etwas Besonderes und eine sehr wichtige Erfahrung für diese jungen Spieler", meinte ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner. "Die Spiele auf höchstem Niveau sind für ihre langfristige Entwicklung unbezahlbar, das steht für uns im Vordergrund." ÖFB-Präsident Leo Windtner ergänzte: "Die heimische Ausbildung ist mittlerweile international sehr angesehen."

Turbulente Auftaktniederlage für die U19

Das U19-Nationalteam hingegen hat zum Auftakt der Eliterunde zur EM-Qualifikation einen schweren Rückschlag hinnehmen müssen. Die ÖFB-Auswahl unterlag Schottland beim Heimturnier in Schwechat-Rannersdorf mit 1:2 (0:0). Zwei Österreicher wurden ausgeschlossen, der Anschlusstreffer von Austrias Marko Kvasina (85.) war letztlich zu wenig.

Der ÖFB-Nachwuchs musste nach einer Notbremse des Salzburgers Manuel Haas ab der 16. Minute in Unterzahl antreten. Dennoch hatten die Österreicher phasenweise mehr vom Spiel. Nach Seitenwechsel wurden die Schotten zwingender, Liam Henderson traf zum 1:0 (54.). Die Entscheidung brachte ein umstrittenes Foul von Stefan Jonovic an der Strafraumgrenze. Der Austria-Youngster sah ebenfalls Rot, Henderson traf per Elfmeter (79.).

"Diese Niederlage ist extrem bitter für uns. Der Ausschluss nach einer Viertelstunde hat uns sehr wehgetan, weil wir unsere ganze Spielanlage ändern mussten", erklärte Österreichs U19-Teamchef Hermann Stadler. "Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, die Spieler haben bis zur letzten Minute alles versucht. Jetzt heißt es positiv bleiben und gut regenerieren."

Für Österreich geht es am Samstag in Wiener Neustadt gegen Kroatien weiter. Zum Abschluss wartet am Dienstag vor dem Länderspiel des A-Teams gegen Bosnien in Wien noch ein Duell mit Italien. Nur der Gruppensieger fährt zur U19-EM im Juli (6. bis 19.) in Griechenland. Italien und Kroatien trennten sich im Parallelspiel in Lindabrunn 2:2. (APA/red. 26.3.2015)

  • Ergebnis der U17-EM-Qualifikation vom Donnerstag - Eliterunde, Gruppe 5, in Krasnodar:

Russland - Österreich 1:1 (0:0).
Tore: Machatadse (65./Elfmeter) bzw. Sahanek (75.).

  • Ergebnis U19-EM-Qualifikation - Eliterunde, Gruppe 6, in Schwechat-Rannersdorf:

Österreich - Schottland 1:2 (0:0).
Tore: Kvasina (85.) bzw. Henderson (54., 79./Elfer). Rote Karten Österreich: Haas (16.), Jonovic (79.).

Parallelspiel in Lindabrunn: Italien - Kroatien 2:2 (1:2).

Share if you care.