Moskau schickt erneut Hilfslieferung in die Ostukraine

26. März 2015, 10:56
75 Postings

22. Konvoi seit August

Donezk – Wegen der gespannten humanitären Lage im Konfliktgebiet Ostukraine hat Russland einen weiteren Konvoi mit mehr als 1.600 Tonnen Hilfsgütern entsandt. Die rund 140 Lastwagen hätten am Donnerstagmorgen die Grenze zum Donbass überquert, teilte der Zivilschutz in Moskau mit.

Die Fahrzeuge sollen unter anderem Lebensmittel und Medikamente in die vom Krieg zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten ausgezehrten Regionen Donezk und Luhansk bringen. Es ist der 22. russische Hilfskonvoi seit August.

Die Regierung in Kiew kritisiert die russischen Transporte als Verstoß gegen ihre Souveränität. Sie verdächtigt Moskau, die Separatisten im Donbass auf diesem Weg mit Waffen zu versorgen. Russland weist dies zurück. (APA, 26.3.2015)

Share if you care.