Steven Spielberg verfilmt Sci-Fi-Kultroman "Ready Player One"

26. März 2015, 11:07
33 Postings

Warner Bros. sicherte sich bereits 2010 die Rechte

Steven Spielberg wurde als Regisseur für die Filmumsetzung des Sci-Fi-Kultromans "Ready Player One" verpflichtet, wie Deadline berichtet. Das Buch erschien 2011 und handelt von einer Zukunft im Jahr 2044, in der ein Großteil der Menschheit seine Zeit in einer virtuellen Utopie namens OASIS verbringt. In den Tiefen der simulierten Welt hat ihr verstorbener Schöpfer James Halliday ein Easter-Egg versteckt, dessen Finder sein Imperium inklusive OASIS erbt. Der Weg zum großen Preis ist mit Anspielungen auf die Popkultur der 1980er Jahre gepflastert – von Videospielen über TV-Serien bis zu Kinofilmen.

Lange geplant

Der Autor Ernest Cline verkaufte die Filmrechte an seinem Werk bereits 2010 an Warner Bros, kurz nachdem er einen Vertrag mit der Verlagsgruppe Random House unterzeichnete. Der letzte Drehbuchentwurf stammt von Zak Penn, der bei der Dokumentation "Atari: Game Over" Regie führte und das ursprüngliche Drehbuch zu Marvels Superheldenerfolg "Avengers" verfasste. Spielberg selbst wird in "Ready Player One" erwähnt – zusammen mit anderen bekannten Regisseuren wie James Cameron, David Fincher, Stanley Kubrick und George Lucas.

Rechtefrage

Bei einer solchen Masse an Anspielungen an Franchises mit verschiedenen Rechteinhabern dürfte es schwierig sein, alle erforderlichen Genehmigungen zu erhalten. "Ich denke, wir müssen gründlich untersuchen, was die beste Version des Films ist und anschließend sehen, wer ein Teil eines tollen Films sein will", so Greg Silverman, Warner Bros' President of Creative Development and Worldwide Production. "Als wir an 'The LEGO Movie' arbeiteten, sprachen wir mit den Rechteinhabern und diese wollten involviert sein."

"Ready Player One" wir Spielbergs nächstes Projekt nach "The BFG", das auf einem Buch von Roald Dahl basiert. (ul, 26.3.2015)

  • Ernest Cline verfasste auch das Drehbuch zu"Fanboys", einer Komödie, die sich mit der Vorfreude auf "Star Wars: Episode 1" beschäftigt.
    bild: random house

    Ernest Cline verfasste auch das Drehbuch zu"Fanboys", einer Komödie, die sich mit der Vorfreude auf "Star Wars: Episode 1" beschäftigt.

Share if you care.