Twitch-Chef glaubt nicht an PlayStation 5 und Xbox Two

26. März 2015, 09:40
168 Postings

"Konsolenmarkt wird dem Mobile-Markt schon bald ähnlicher"

Jahrelang hieß es, der Spiele-PC sei am Aussterben, dann wurden gegen Ende der vergangenen Konsolengeneration Stimmen laut, die ein Ende der Konsolen vorhersahen. Heute florieren tatsächlich beide Plattformen, doch der Chef des größten Live-Streaming-Dienstes im Sachen Gaming, Twitch, glaubt nicht daran, dass es so bleiben wird. Emmett Shear geht davon aus, dass es nach der PlayStation 4 und Xbox One keine nächste Konsolengeneration mehr geben wird.

PlayStation 4.1

"Das Problem ist, dass ein siebenjähriger Upgrade-Zyklus nicht funktioniert, wenn alle anderen Hardware-Plattformen nur einen Zweijahreszyklus haben", so Shear im Zuge des Changing Media Summit in London. "Es ist so untrennbar damit verbunden, wie man Konsolen herstellt und wie das gesamte Geschäftsmodell funktioniert, dass ich sehr überrascht wäre, eine weitere Generation zu sehen."

Anstelle dessen empfiehlt Shear, dessen Streaming-Geschäft dank eingebauter Streaming-Funktionen massiv von den neuen Konsolen profitiert, Sony und Microsoft regelmäßig neue Iterationen ihrer Geräte herauszubringen. "Ich könnte mir eine 1.1-Version von Microsoft und Sony vorstellen, die dann etwas mehr Geschwindigkeit und Speicher mit sich bringt, ganz so wie es heute schon bei Smartphones und Tablets der Fall ist. Ich denke, dass der Konsolenmarkt dem Mobile-Markt schon bald ähnlicher werden wird."

Gewagte Prognose

Wie das genau funktionieren soll, wenn bestehende Konsolenversionen wie eine neuere Games für eine "PlayStation 4.1" dann womöglich nicht mehr unterstützen, erklärt Shear nicht. Konsolen sind bei Konsumenten und Spielherstellern zumindest bisher gerade deshalb so beliebt, weil sie über viele Jahre eine Plattformsicherheit und damit auch ein Unbeschwertheit garantieren.

Zudem lässt der Twitch-Boss bei seiner Prognose außer Acht, dass Nintendo gerade erst die Entwicklung einer neuen Spielkonsole angekündigt hat. Die Nintendo NX soll bereits 2016 vorgestellt werden. Sony erfreut sich unterdessen an Rekordverkäufen seiner PlayStation 4 und auch Microsofts Xbox One findet schneller ein Publikum, als ihre Vorgängerin Xbox 360.

Gleichzeitig bereiten sich Sony und Microsoft wiederum auf eine Zeit nach den Heimkonsolen vor und bauen ihre Infrastrukturen für Game-Streaming aus. Wie lange diese Transformation dauern wird, wagt angesichts des dafür weltweit benötigten Breitbandinternetausbaus jedoch noch niemand genau zu prognostizieren. (zw, 26.3.2015)

  • Sind Spielkonsolen vom Aussterben bedroht? Was meinen Sie?
    foto: ap photo/nam y. huh

    Sind Spielkonsolen vom Aussterben bedroht? Was meinen Sie?

Share if you care.