Terrorwarnung für US-Bürger in Uganda herausgegeben

26. März 2015, 15:26
4 Postings

Immer wieder Angriffe durch Al-Shabaab-Miliz in ostafrikanischem Land

Kampala - Die USA haben eine Terrorwarnung für ihre Bürger im ostafrikanischen Uganda herausgegeben. Die US-Botschaft in der Hauptstadt Kampala erklärte am Mittwoch, sie habe entsprechende Hinweise erhalten, dass Angriffe auf Orte, an denen sich westliche Bürger aufhalten, möglich seien. Eine Attacke könne unmittelbar bevorstehen, erklärte die US-Vertretung.

Sie strich nach eigenen Angaben aus Sicherheitsgründen mehrere Veranstaltungen, die in den kommenden Tagen in Hotels geplant waren. Die US-Bürger im Land müssten sich auf umfangreiche Sicherheitschecks einstellen, erklärte die Botschaft. Auch die Regierung Ugandas verschärfte die Sicherheitsvorkehrungen. "Wir haben gestern die Warnung bekommen und haben unsere Anti-Terror-Systeme reaktiviert", sagte Polizeisprecher Patrick Onyango am Donnerstag. Sicherheitspersonal sei zu möglichen Anschlagsorten entsandt worden.

Die Drohungen kämen von Kämpfern der radikalislamistischen Al-Shabaab-Miliz aus Somalia, so Onyango weiter. In der Vergangenheit hatte es in Uganda immer wieder Angriffe von Kämpfern der islamistischen somalischen Al-Shabaab-Miliz gegeben. Diese ist mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbündet. Derzeit geht die Afrikanische Union in Somalia selbst gegen die Al-Shabaab-Miliz vor. Uganda ist an der Militärmission beteiligt. (APA, 26.3.2015)

Share if you care.