Podolski verhindert deutschen Fehlstart

25. März 2015, 22:53
159 Postings

Inter-Reservist erzielt beim 2:2 gegen Australien späten Ausgleich - Defensive des Weltmeisters mit vielen Unsicherheiten

Kaiserslautern/Aarhus - Weltmeister Deutschland hat einen Fehlstart in das neue Länderspieljahr gerade noch vermieden. Die Mannschaft von Trainer Joachim Löw trennte sich am Mittwochabend in Kaiserslautern von Asienmeister Australien 2:2 (1:1).

Bei der Generalprobe für das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Tiflis gegen Georgien (2:0 im Test gegen Malta) hatte Marco Reus die DFB-Auswahl in der 17. Minute in Führung gebracht. James Troisi in der 40. und Mile Jedinak in der 50. Minute trafen anschließend für die Australier. Der eingewechselte Lukas Podolski sorgte im Finish schließlich für den Endstand (81.).

Die mit sechs Weltmeistern gestarteten Deutschen präsentierten sich in der umgekrempelten Defensive ungeordnet. In der Dreierkette mit Rückkehrer Holger Badstuber, Benedikt Höwedes und Shkodran Mustafi klafften Lücken, die Australien zu guten Chancen nutzte. Auch nach der von Sami Khedira eingeleiteten Führung blieb Deutschland bei schnellen Gegenstößen der Gäste anfällig - Troisi schloss einen davon per Kopf zum Ausgleich ab. Debütant Jonas Hector hatte das Nachsehen, Neuer-Ersatzmann Ron-Robert Zieler im DFB-Tor keine Chance. Löws Hoffnung, den Gegner mit zwei zusätzlichen Spielern im Mittelfeld (Hector und Bellarabi) verstärkt unter Druck setzen zu können, erfüllte sich nur bedingt.

Umstellung

Nach der Pause beendete der Teamchef beide Experimente. Er setzte nun auf die traditionelle Viererkette, Götze verblieb als einzige Spitze. Doch auch diese Umstellungen waren nicht von Erfolg gekrönt. Jedinak brachte im Gegenteil fünf Minuten nach der Pause Australien mit einem herrlichen Freistoß 2:1 in Führung. Kurz danach hatten die stark ersatzgeschwächten Australier nach einem weiteren schnellen Gegenstoß gar eine hochkarätige Möglichkeit auf das 3:1, Mathew Leckie traf mit seinem Kopfball die Außenstange (71.). Es brauchte schon Löws Maskottchen Podolski um auf dem ausverkauften Betzenberg eine Niederlage doch noch abzuwenden: der Inter-Reservist bugsierte nach Vorarbeit von Schürrle den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie.

Der erstmals seit der WM wieder im Kader stehende Bastian Schweinsteiger kam nicht zum Einsatz. "Wir hätten in der ersten Hälfte nach dem 1:0 nachlegen müssen, in der zweiten Hälfte haben wir dann nachgelassen", lautete der Kommentar von Kapitän Khedira nach dem Match.

Australiens Coach Ange Postecoglou meinte: "Ich bin sehr stolz auf die Spieler, nicht nur wegen des Ergebnisses. In der ersten Halbzeit waren wir immer gefährlich, wenn wir vorne waren. Es war eine fantastische Leistung. Es ist 10 Uhr morgens in Australien, die Leute werden gut gelaunt zur Arbeit gehen."

Bendtner-Show in Aarhus

In Aarhus erzielte Nicklas Bendtner alle drei Tore bei Dänemarks 3:2 (1:1) gegen die USA. dem deutschen Trainer Jürgen Klinsmann am Mittwoch ein Erfolgserlebnis verwehrt. Die Gäste hatten nach Treffern von Jozy Altidore (Toronto FC/19.) und Aron Johannson (AZ Alkmaar/66.) zweimal geführt. Nach seinem zwischenzeitlichen Ausgleich schlug Wolfsburg-Stürmer Bendtner aber in der Schlussphase noch zweimal zu (83./90.+1). (sid/red - 25.3. 2015)

Ergebnisse, Testspiele am Mittwoch:

Georgien - Malta 2:0 (0:0).
Tiflis, Tore: Kankawa (83.), Kasaischwili (92.)

Dänemark - USA 3:2 (1:1).
Aarhus, Tore: Bendtner (33., 83., 91.) bzw. Altidore (19.), Johannsson (66.)

Schottland - Nordirland 1:0 (0:0).
Glasgow, Tor: Berra (86.)

Deutschland - Australien 2:2 (1:1).
Kaiserslautern, Tore: Reus (17.), Podolski (81.) bzw. Troisi (40.), Jedinak (50./Freistoß)

Deutschland: Zieler/Hannover 96 (26 Jahre/5 Länderspiele) - Mustafi/FC Valencia (22/7), Höwedes/Schalke 04 (27/32), Badstuber/Bayern München (26/31) ab 46. Rudy/1899 Hoffenheim (25/6) - Khedira/Real Madrid (27/54) ab 63. Kramer/Borussia Mönchengladbach (24/9) - Bellarabi/Bayer Leverkusen (24/5) ab 63. Schürrle/VfL Wolfsburg (24/43), Gündogan/Borussia Dortmund (24/9), Özil/FC Arsenal (26/63), Hector/1. FC Köln (24/2) - Götze/Bayern München (22/42) ab 73. Kruse/Borussia Mönchengladbach (27/11), Reus/Borussia Dortmund (25/24) ab 73. Podolski/Inter Mailand (29/122). - Trainer: Löw

Australien: Ryan/FC Brügge (22/20) - Franjic/Torpedo Moskau (27/19), Wilkinson/Jeonbuk Motors (30/20) ab 78. Wright/Preston North End (22/2), DeVere/Brisbane Roar (25/1), Davidson/West Bromwich (23/18) - Jedinak/Crystal Palace (30/57), McKay/Brisbane Roar (32/55) - Milligan/Melbourne Victory (29/39) ab 68. Mooy/Melbourne City FC (24/5), 14 Troisi/Zulte Waregem (26/22) ab 87. Juric/Western Sydney Wanderers (23/11) - 16 Burns/Wellington Phoenix (26/11) ab 60.Oar/FC Utrecht (23/23), 7 Leckie/FC Ingolstadt (24/23). - Trainer: Postecoglou

Schiedsrichter: Michael Oliver (England)

  • Im deutschen Nationalteam funktioniert Lukas Podolski, dem Teamchef Löw das Vertrauen nicht entzieht.
    foto: ap/probst

    Im deutschen Nationalteam funktioniert Lukas Podolski, dem Teamchef Löw das Vertrauen nicht entzieht.

Share if you care.