US-Liga expandiert weiter: Minnesota steigt ein

25. März 2015, 19:51
17 Postings

In Minneapolis wird ein neues Stadion errichtet

Minneapolis - Die US-Fußball-Profiliga Major League Soccer (MLS) bleibt auf Expansionskurs. Minnesota United soll im Jahr 2018 als 23. Team sein Debüt geben, teilte die Liga am Mittwoch mit. Der Klub, derzeit in der North American Soccer League (NASL) aktiv, wird in einem reinen Fußballstadion in Minneapolis antreten.

2014 belegte Minnesota in der NASL punktegleich mit dem Ersten San Antonio den zweiten Endrang. In der Zehnerliga treten auch die New York Cosmos an, einst der große Name im US-Fußball.

In der MLS kämpfen derzeit 20 Teams um den Titel, neu dabei sind Orlando City und New York City FC. Zuvor waren bereits Expansionspläne für Atlanta sowie die Wiederbelebung des Teams Chivas in Los Angeles bekannt geworden. Außerdem gibt es Spekulationen darüber, dass bis 2020 in Miami eine 24. MLS-Franchise aufgebaut werden könnte. Hier gibt es allerdings noch Stadion-Probleme.

MLS Commissioner Don Garber meinte in einem Statement, die Fans in Minneapolis könnten sich auf ein erstklassiges neues Stadion im Stadtzentrum freuen. Pläne dafür sollen bis 1. Juli vorliegen. Minnesota würde schon allein wegen seiner engagierten Besitzer gut in die Liga passen, so Garber weiter. Die junge und bunt gemischte Bevölkerung von Minneapolis und der Schwesterstadt St. Paul sei zudem das ideale Zielpublikum für Fußball. (red - 25.3. 2015)

Link: Minnesota United FC

Share if you care.