ABB geht Kooperation mit Samsung ein zur Entwicklung von Batterien

25. März 2015, 19:02
1 Posting

Mikronetze sollen Stromversorgung in entlegenen Gebieten in Schwellenländern erleichtern

Der Schweizer Industriekonzern ABB arbeitet künftig mit dem südkoreanischen Batteriehersteller Samsung SDI zusammen: Die beiden Unternehmen haben am Mittwoch ein Bündnis zur weltweiten Entwicklung von Mikronetzen geschlossen.

Mikronetze

ABB und Samsung SDI wollen Mikronetze entwickeln, welche Lithium-Ionen-Batterien als Energiespeicher nutzen, erklärten die Unternehmen. Die Netze sollen die Stromversorgung in entlegenen Gebieten von Schwellenländern erleichtern.

In entwickelten Gebieten könnten sie einen Beitrag zur Energiesicherheit liefern. ABB bringe seine Netztechnologie und sein Servicenetz ins Bündnis mit ein, Samsung SDI seine Batterietechnik, hieß es.

Samsung SDI gehört zum südkoreanischen Elektronik-Konzern Samsung und stellt Batterien und Energiespeichersysteme her. Unter anderem liefert das Unternehmen auch Batterien für Elektroautos. Vor einem Monat hatte Samsung SDI die Firma Magna Steyr Battery Systems (MSBS) in Zettling bei Graz gekauft. (APA, 25.3.2015)

Link

ABB

Share if you care.